Traum vom neuen Bahnhofsgebäude ist geplatzt

Weilheim - In Weilheim wird es kein neues Bahnhofsgebäude geben: Die „Deutsche Bahn“ erteilte dem Projekt am Freitag eine klare Absage. Aber es gibt auch gute Neuigkeiten.

Dem Neubau des Bahnhofsgebäudes erteilte die "Deutsche Bahn" zwar eine Absage, für die Errichtung des Busbahnhofes dagegen ist der Weg endlich frei. Das ist das Ergebnis eines Rundesn Tischs zum Bahnhof am Freitag.

Am Runden Tisch teilgenommen haben neben Vertretern der Stadt, der Agenda 21, des Behindertenbeirats und der Bahn der bayerische Wirtschaftsminister Martin Zeil (FDP), die Bundestagsabgeordneten Alexander Dobrindt (CSU), Klaus Breil (FDP) sowie Landtagsabgeordnete Renate Dodell (CSU).

„Bei der Frage des Busbahnhofs konnten wir einen Durchbruch erzielen“, sagte Martin Zeil im Anschluss an die Runde bei einem Pressegespräch: Die Bahn hätte endlich eingewilligt, Mitarbeiter-Parkplätze auf den „Park&Ride“-Parkplatz zu verlagern, wodurch der Stadt nun das benötigte Areal zur Verfügung steht. Bürgermeister Markus Loth (BfW) ist zuversichtlich, dass schnell ein Vertrag über den Grundstückskauf zustande kommt.

Bahn-Vertreter Kölbl sagte beim Runden Tisch außerdem zu, dass demnächst Vorplanungen zum barrierefreien Ausbau des Bahnhofes starten. Ob der Bahnhof Weilheim aber auch in die Riege der bayerischen Bahnhöfe aufgenommen wird, die mittelfristig barrierefrei gestaltet werden, wird erst 2013 vom Freistaat entschieden. „Ich kann keine einseitigen Versprechungen machen“, versuchte Zeil die Erwartungen niedrig zu halten: Auch viele andere bayerische Bahnhöfe würden auf den behindertengerechten Ausbau warten. Durch den Einstieg in die Vorplanungen würden allerdings die Chancen steigen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zugpferde und Newcomer
Kulturell beginnt in Peißenberg im neuen Jahr eine neue Ära: Zum ersten Mal wird ein Abonnement angeboten. Unabhängig davon hat der Kulturverein wieder ein …
Zugpferde und Newcomer
Real-Madrid-Star kauft Luxus-Auto in Schongau - und bekommt in Spanien deshalb richtig Ärger
Ein Real Madrid-Spieler hat einen neuen Rolls Royce - und zwar aus Schongau. Was dort für Begeisterung sorgte, handelte dem Kicker daheim einen Haufen Ärger ein.
Real-Madrid-Star kauft Luxus-Auto in Schongau - und bekommt in Spanien deshalb richtig Ärger
Zigeunerbraten wird zum Pusztabraten: Metzgerei benennt Schinken um - weil Kunden meckern
Wer bei der Metzgerei Boneberger (Schongau) einkauft, wundert sich vielleicht: Der Schinken „Zigeunerbraten“ heißt nun „Pusztabraten“ - wegen den Kunden.
Zigeunerbraten wird zum Pusztabraten: Metzgerei benennt Schinken um - weil Kunden meckern
Klare Mehrheit für Ende des Musikvereins
Seit 1994 fungiert der Musikverein Stadtkapelle Penzberg als Förderverein für die Stadt- und Bergknappenkapelle und den Spielmannszug. Doch damit ist bald Schluss. In …
Klare Mehrheit für Ende des Musikvereins

Kommentare