Einen Traum in Weiß wünschen sich Marion Koneczny und Norbert Schilcher für den schönsten Tag. Fotos: Gierig

Vom Trauring zum Brautstrauß

Weilheim - Reger Betrieb herrschte beim 19. Weilheimer Brauttag in der Weilheimer Stadthalle.

Zufrieden zeigten sich die Veranstalter Antje und Andreas Schweiger aus Wessobrunn, die die Schau rund ums Heiraten zum 5. Mal in Folge initiieren.

„Wir haben so viele Anfragen von Ausstellern bekommen, dass wir locker noch zehn hätten unterbringen können. Aber uns fehlt leider der Platz dazu“, so Antje Schwaiger, die bei der Auswahl der Aussteller auf Ausgewogenheit setzt. Für das Ehepaar beginnt die Vorbereitungszeit bereits im Sommer.

44 Aussteller zeigten, was alles zu einer romantischen und gelungenen Hochzeitsfeier gehört. Zu den Höhepunkten gehörten die Brautmodenschauen, bei denen Spitze, Tüll und viel Stickerei bei den Damen und Anzüge in Braun, Grau oder Anthrazit bei den Herren den modischen Ton angaben.

Vom weißen langen Brautkleid über Trauringe, Hochzeitstafeln bis hin zur eleganten Brautfrisur, dem richtigen Schminken und die Hochzeitsfoto konnten sich heiratswillige Paare in der Stadthalle informieren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann bei Waldarbeiten erschlagen - Polizei untersucht tragischen Unfall
In Pähl kam es am Mittwochvormittag zu einem tragischen Unfall. Bei Waldarbeiten wurde ein Mann von einem herabfallenden Teil eines Baumstammes tödlich getroffen.
Mann bei Waldarbeiten erschlagen - Polizei untersucht tragischen Unfall
Stadtwerke Weilheim als Retter in der Not
Für Erdgas-Autos wird auch mit dem Argument geworben, dass diese einen sehr niedrigen CO2-Ausstoß und geringe Geräuschemissionen hätten. Doch wo können die Fahrer …
Stadtwerke Weilheim als Retter in der Not
Ein buntes Feuerwerk zum  100.
Die Gemeinde und die Peißenberger Vereine sind bereit: in den letzten Tagen haben sie dem Programm zur Festwoche „100 Jahre Markt Peißenberg“ den „Feinschliff“ verpasst. …
Ein buntes Feuerwerk zum  100.
Traurige Entwicklung: Jungstörche sterben reihenweise - Experten kennen den Grund 
Eine traurige Entwicklung beobachten Experten bei Störchen in Oberbayern: Ihre Jungen sterben reihenweise, mancherorts ging der komplette Nachwuchs ein.
Traurige Entwicklung: Jungstörche sterben reihenweise - Experten kennen den Grund 

Kommentare