In Bistro im Trifthof

Mit über 1,5 Promille randaliert und Gäste geschlagen

Weilheim - Ein  Peißenberger wurde mit zunehmender Alkoholisierung immer aggressiver. Darum musste am Donnerstag gegen 2.15 Uhr die Polizei  kommen.

Der 25-Jährige war in einem Lokal an der Holzhofstraße im Weilheimer Gewerbegebiet „Trifthof“ zu Gast, als er anfing, die anderen Gäste „aggressiv anzugehen“, heißt es im Polizeibericht. Schließlich ging er auf einen 20-Jährigen los, der sich gerade mit einer 27-Jährigen unterhielt, und stieß diesen mehrfach gegen den Tresen. Als die Frau versuchte, beruhigend auf den Peißenberger einzuwirken, wurde sie von ihm an den Armen leicht verletzt. Eltern holten Peißenberger ab Als der 25-Jährige die Gaststätte verließ, schlug er mit einer Flasche derart gegen den Metallrahmen der Eingangstür, dass sie verbog. Draußen stieß er dann noch einen beleuchteten Blumenkübel um, der dadurch beschädigte wurde. Weshalb der Peißenberger so aggressiv war, fanden die Polizisten nicht heraus. Er war jedoch mit einem Wert von deutlich über 1,5 Promille stark betrunken. Der junge Mann, der von seinen Eltern abgeholt wurde, wird sich wegen mehrfacher Körperverletzung und Sachbeschädigung verantworten müssen. Darüber hinaus wird er sich wegen des Schadens von rund 750 Euro auf Schadensersatzforderungen einstellen müssen, heißt es im Polizeibericht.

td

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unfallverursacherin (23) hatte gar keinen Führerschein
Eine 23-jährige aus Wessling, die gar keinen Führerschein hat, hat am Samstag gegen 22.45 Uhr bei Polling einen Autounfall verursacht.
Unfallverursacherin (23) hatte gar keinen Führerschein
Rentnerin (61) mit Gewinnzusage betrogen
Einen Schaden von 1100 Euro erlitt eine 61-jährige Frau aus dem Altlandkreis Weilheim. Sie war auf einen Telefonbetrüger hereingefallen. Die Summe hätte aber auch höher …
Rentnerin (61) mit Gewinnzusage betrogen
Schrebergärten: Stadt beharrt auf Kündigungfristen
Die Stadt Penzberg sieht keinen Grund, die Kündigungsfristen für die Schrebergartenparzellen im Breitfilz und an der Wankstraße zu ändern.
Schrebergärten: Stadt beharrt auf Kündigungfristen
Auch der Kaminkehrer stellte seine Arbeit vor
Kaum ein Durchkommen mehr gab es am Donnerstagabend in der Turnhalle der Wilhelm-Conrad-Röntgen-Mittelschule in Weilheim. Dort fand ein Unterricht der etwas anderen Art …
Auch der Kaminkehrer stellte seine Arbeit vor

Kommentare