total weggetreten war der Mann, als die Polizei ihn antraf foto. dpa

Autofahrer wusste nichts mehr

Weilheim - Ein beschädigtes Auto am Fahrbahnrand der B 2, und das nachts um 2 Uhr, das machte eine Streife der Polizei Weilheim stutzig.

Als die Beamten sich näher mit der Sache befassten, versuchte der Fahrer, es handelte sich um einen 30-jährigen Augsburger, von der Unfallstelle in Richtung Kreisel-Süd wegzulaufen. Doch er hatte keinen Erfolg, die Beamten stellten ihn. Dabei bemerkten sie, dass er deutlich alkoholisiert und desorientiert war. Offensichtlich befand er sich in einer psychischen Ausnahmesituation. Ein Alkoholtest ergab einen Wert im Bereich von 1 Promille. Aufgrund seiner Desorientierung konnte der Augsburger laut Polizeibericht nur ungenaue Angaben zum Unfallort machen. Eine Suche ergab dann, dass er wohl im Bereich zwischen Peißenberg und Hohenpeißenberg in eine Leitplanke gefahren war.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hallenbad-Pläne in Penzberg: Stadt bewilligt vier Millionen
Die Stadt Penzberg wird den Stadtwerken mindestens vier Millionen Euro für den Bau des geplanten neuen Hallenbads mit Spaßrutsche und Sauna überweisen.
Hallenbad-Pläne in Penzberg: Stadt bewilligt vier Millionen
Lichtkunst zum Lutherjahr
Mit zahlreichen Projektoren und der Unterstützung des Lichtkünstlers Philipp Geist will die evangelische Kirchengemeinde Weilheim die Apostelkirche anlässlich des …
Lichtkunst zum Lutherjahr
Konrektor der Mittelschule Weilheim verabschiedet
„Jetzt beginnen die ganz großen Ferien für Sie, Herr Cedzich!“ Mit diesen Worten hat Weilheims dritte Bürgermeisterin, Angelika Flock, in einer Rede den langjährigen …
Konrektor der Mittelschule Weilheim verabschiedet
Brandgeruch: Feuerwehr rückte aus
Brandgeruch an der Rothwiese in Penzberg: Die Feuerwehr rückte am Donnerstag kurz nach Mittag aus. 
Brandgeruch: Feuerwehr rückte aus

Kommentare