+
Bild der Verwüstung: Tische und Bänke lagen in Raisting durcheinander, das Zelt hatte der Wind weggerissen.

Festzelt eingestürzt

Unwetter fordert vier Verletzte

Raisting - Sturm reißt das Festzelt in Raisting um, vier Menschen werden durch herumfliegende Trümmer verletzt.

Ein schweres Gewitter sorgte Freitagabend für ein schlimmes Ende der Feier am Radom in Raisting: Vier Menschen im Alter von 19 bis 53 Jahren wurden durch umherfliegende Trümmer verletzt, als gegen 19.30 Uhr ein Sturm das Festzelt aus der Verankerung riss, regelrecht zerlegte und über die Straße wehte.

Drei der Verletzten kamen, wie die Polizeiam Freitag kurz nach 21 Uhr mitteilte, in das Krankenhaus Weilheim, einer in die Unfallklinik nach Murnau. Wie schwer ihre Verletzungen sind, stand nicht fest, weil die ärztlichen Untersuchungen in den Kliniken noch liefen. Dass nicht mehr Menschen Opfer des Unwetters wurden, lag daran, dass das Fest gerade im Ausklingen war und schon aufgeräumt wurde.

Unwetter: Festzelt eingestürzt - vier Verletzte

Unwetter: Festzelt eingestürzt - vier Verletzte

In Raisting lag im Weilheimer Raum der Schwerpunkt des Unwetters. So wurde dort auch eine Straßenunterführung vollkommen überflutet. Mehrere Autos steckten darin fest. Die Feuerwehr war im Einsatz. Zudem wurden an der Allee nach Fischen Bäume entwurzelt.

Auf seinem Weg durch das Oberland sorgte das Gewitter auch im Schongauer Raum für Großalarm. Sturmböen hatten Bäume umgeknickt und Dächer abgedeckt, mindestens eine Person wurde verletzt. Der Schongauer Vize-Feuerwehrkommandant Jürgen Haslinger war gegen 20.30 Uhr kurz angebunden: „Wir haben ein abgedecktes Dach, dutzende umgestürzte Bäume und rund 30 vollgelaufene Keller - darunter auch meiner“, sagte er. In Peiting fielen Bäume auch in Stromleitungen. Über die Schadenshöhe konnte noch nichts gesagt werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stadtrat kann sich „Chillout“-Areal für Kinderhaus vorstellen - und macht ersten Schritt
Der Bau des neuen Kinderhauses auf dem „Chillout“-Areal wird ein Stück wahrscheinlicher. Der Stadtrat wollte sich am Dienstagabend zwar noch nicht auf den Standort …
Stadtrat kann sich „Chillout“-Areal für Kinderhaus vorstellen - und macht ersten Schritt
Stadtbus Weilheim: Kostenlos und neue Haltestellen
Zwei große Änderungen stehen beim Weilheimer Stadtbus an, wie bei einem Pressetermin am Dienstag im Rathaus zu erfahren war. Zum Fahrplanwechsel am kommenden Sonntag, …
Stadtbus Weilheim: Kostenlos und neue Haltestellen
Kreistag gibt grünes Licht für Servicegesellschaft
Wenige Themen waren im Kreistag so umstritten wie die geplante Gründung einer Servicegesellschaft bei der Krankenhaus GmbH. Am Ende sprach sich das Gremium in …
Kreistag gibt grünes Licht für Servicegesellschaft
Für bessere Infrastruktur in Fischen
Die „Parteilose Wählerschaft Fischen am Ammersee“ nominierte neun Kandidaten für den Gemeinderat. Zu ihren Zielen gehört die Aufwertung der Ortsteile Fischen und …
Für bessere Infrastruktur in Fischen

Kommentare