+
Per Kran schweben die Dach-Elemente für die Künstlersäulenhalle „Stoa 169“ an der Ammer bei Polling ein.

Das Verbindende  der „Stoa 169“

  • Magnus Reitinger
    vonMagnus Reitinger
    schließen

Die Säulenhalle „Stoa 169“ an der Ammer bei Polling bekommt derzeit ihr Dach. Für den Bauherren, Künstler, Bernd Zimmer, ist das ein großer Moment.

Polling– Nächster großer Schritt für die „Stoa 169“ an der Ammer bei Polling: Die Säulenhalle bekommt derzeit ihr Dach. Für Bauherr Bernd Zimmer ist das ein großer Moment, denn nun entstehe „das Verbindende“, wie er gegenüber unserer Zeitung erklärt: „Die Künstlersäulen sollen das gemeinsame Dach tragen. Damit wird die ganze Symbolik des Projekts sichtbar und spürbar.“

Dabei handelt es sich nicht um ein einziges, durchgehendes Dach, wie der in Polling lebende Künstler erklärt, sondern um eine Konstruktion, die aus rund hundert Stahlbetonplatten besteht. Jede der Säulen – die Künstler aller Kontinente gestaltet haben – trägt mit ihrem Kapitell Anteile von vier Dach-Elementen, „die das Gesamte verbinden“. Durch rund 90 auf 90 Zentimeter große Aussparungen zwischen den Elementen kommt auch von oben Licht in die Säulenhalle – und Regenwasser, das im Boden versickern kann. „Wir ziehen den Himmel damit wieder in diese Halle hinein“, sagt Zimmer, der zu den renommiertesten zeitgenössischen Malern in Deutschland gehört.

Die Arbeiten am Dach werden bis Ende kommender Woche dauern. Wie berichtet, soll Mitte September der erste Abschnitt der „Stoa 169“ eröffnet werden und für die Öffentlichkeit dann frei zugänglich sein. Etwa 60 Säulen sind bereits fertig installiert, unter anderem Werke von Sean Scully, Leiko Ikemura und Erwin Wurm. Bis Herbst sollen es 81 sein, insgesamt ist das Projekt in Polling für 121 Säulen konzipiert. Die ursprüngliche Planung mit 169 Säulen hat die „Stoa 169 Stiftung“ um Bernd Zimmer zwischenzeitlich reduziert.

Im Mai 2021 soll die Künstlersäulenhalle an der Ammer nach jetziger Planung komplett fertig sein – mit Ausnahme von neun Werken, die erst im Laufe der nächsten Jahre entstehen werden. Denn um neuen Input zu gewährleisten, wird alljährlich eine Kunst-Akademie gebeten, eine neue Säule für eine der Diagonalen in der quadratischen Halle zu schaffen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sensationsfund am Starnberger See: Camperin findet unbekannten Riesenpilz - nicht ihr erster Coup
Einen spektakulären Fund machte Ingrid Remele dieser Tage am Südufer des Starnberger Sees: Einen Pilz, den außerhalb Norddeutschlands noch niemand gesehen hat. Nicht ihr …
Sensationsfund am Starnberger See: Camperin findet unbekannten Riesenpilz - nicht ihr erster Coup
Müllverbrennung in Altenstadt: Sogar in Fürth wird protestiert
Die Umweltinitiative Pfaffenwinkel (UIP) richtet sich auf ein volles Haus ein: Am morgigen Dienstag gründet die UIP in Peiting die Aktionsgemeinschaft gegen …
Müllverbrennung in Altenstadt: Sogar in Fürth wird protestiert
Eine Souffleuse packt aus
Großer Auftritt einer Frau, die sonst nur unter der Bühne sitzt und flüstert: Im Solo-Stück „Anna sagt was“ redet die Souffleuse Tacheles – was bestens ankam bei der …
Eine Souffleuse packt aus
„Sogar für den Hund wurde gesorgt“
Seit Juli 2019 hat die Krankenhaus GmbH mehr als 130 neue Pflegekräfte in ihren beiden Häusern in Weilheim und Schongau eingestellt. Mit Radiowerbung, ausgefallenen …
„Sogar für den Hund wurde gesorgt“

Kommentare