1. Startseite
  2. Lokales
  3. Weilheim

Verfassungsschutzbericht: Penzbergs Muslime machen Druck auf FDP

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Hildebrecht Braun
ist Rechtsanwalt der IGP. baar
Hildebrecht Braun ist Rechtsanwalt der IGP. baar

Penzberg - Die Islamische Gemeinde Penzberg macht in ihrem Kampf gegen die Erwähnung im Verfassungsschutzbericht Druck auf die FDP: Die Liberalen im Landtag sollen mehr helfen.

"Wir sind sehr enttäuscht von der FDP", schimpfte Hildebrecht Braun beim Besuch von FDP-Fraktionschef Thomas Hacker in der Penzberger Moschee. Anwalt Braun vertritt die Gemeinde gegen den Freistaat. Penzbergs Muslime wehren sich dagegen, dass sie seit 2007 als verdächtige Islamisten im Bericht der Verfassungsschützer erwähnt werden. Braun forderte die FDP auf, sich mehr für die Islamische Gemeinde einzusetzen. Hacker sicherte Gespräche und "Überzeugungsarbeit" zu. Die FDP habe "eine andere Einschätzung" als das Innenministerium. Aber eine schnelle Lösung sieht er nicht: "Mittelfristig bin ich zuversichtlich, dass sich was ändert." Mehr dazu lesen Sie am Samstag in der Printausgabe auf der Penzberger Seite.

Auch interessant

Kommentare