Handballspiele könnten in der neuen Halle stattfinden, das Foto zeigt das Spiel des TSV Weilheim gegen den TSV Mindelheim. Foto: Halmel

Vier Millionen für neue Sporthalle

Weilheim - Wie viel Geld die Stadt Weilheim für die Sportvereine und die Sportstätten ausgibt, stand im Mittelpunkt des jüngsten Sportgesprächs.

Unterm Strich summierten sich die finanziellen Leistungen der Stadt für den Sport im Jahr 2014 auf knapp eine Million Euro. „2015 ist noch nicht komplett abgerechnet, deshalb sprechen wir hier über die Vorjahreszahlen“, so Spirkl.

TSV-Präsident Dieter Pausch sprach über die aktuelle Hallensituation in Weilheim. „Die Hallenbelegung ist eine Verwaltung von Problemen. Für zusätzlichen Breitensport gibt es fast keine Zeiten“, sagte Pausch, der damit zu den Plänen für eine neue Dreifachhalle überleitete. Die neuesten Infos zu diesem Projekt gab es von Stadtbaumeisterin Andrea Roppelt. Nachdem der Standort neben der Kegelbahn festgelegt worden war, fanden Abstimmungsgespräche mit den Planern statt.

Dabei wurden die finanziellen Eckdaten festgezurrt, wonach die Halle maximal vier Millionen Euro kosten soll. Darüber hinaus erfolgte eine kleine Standortkorrektur. Die Halle soll nun parallel zum Ammerdamm entstehen. „Den Damm können wir nutzen, um von oben in die Halle zu kommen“, sieht Roppelt darin einen Kostenvorteil.

Als nächstes soll es Gespräche mit dem BLSV über Fördermöglichkeiten für die Halle geben, die mit einer Höhe von sieben Meter geplant ist und die sechs Umkleiden sowie eine kleine Tribüne für 199 Besuchern erhalten wird. „Unser Ziel ist es, bis zum Sommer die Machbarkeitsstudie fertig zu haben, dann die Planung abzuschließen und zum TSV-Jubiläum im nächsten Jahr den Spatenstich zu machen“, erklärte Roppelt. „Das wird aber keine Halle für den TSV, auch wenn wir beim Bau mit dabei sind, sondern eine Halle für den ganzen Sport in Weilheim“, so Pausch.

Angelika Flock, die 3.Bürgermeisterin, nutzte die Gelegenheit, um den Ehrenamtlichen für ihren Einsatz den Dank der Stadt auszusprechen. „Was Sie leisten, ist enorm“, sagte sie. Hans Vogel, der Chef des Tennisclubs, stellte darüber hinaus den rund 25 Anwesenden den eigenen TC vor.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Heiße Debatte um Christkindlmarkt
Der Termin für den Penzberger Christkindlmarkt Ende November sorgt für Kontroverse - auch in den sozialen Medien. Ordnungsamtsleiter Peter Holzmann versucht, die Wogen …
Heiße Debatte um Christkindlmarkt
Zwei Neue in der Schulleitung
Die Wilhelm-Conrad-Röntgen-Mittelschule in Weilheim hat zwei neue Konrektoren.
Zwei Neue in der Schulleitung
CSU sagt Nein zum Leitbild 2017
Der Bürgerwille und das bürgerschaftliche Engagement sind der CSU wichtig. Sagt sie. Und weil diese ihr so wichtig sind, lehnt sie das in Zusammenarbeit mit Bürgern …
CSU sagt Nein zum Leitbild 2017
Sozialstation zieht ins Peißenberger Rathaus
In manchen Fällen können sich die Bürger künftig Wege sparen: Denn die Peißenberger Verwaltung und die der Ökumenischen Sozialstation Oberland sind ab kommendem Jahr …
Sozialstation zieht ins Peißenberger Rathaus

Kommentare