Fachgespräch: Interessiert ließ sich Johanna Wanka von Klaus Bosslet, Leiter der „Roche“-Onkologie, die hochkomplexe Materie der Krebsmittelforschung erklären. foto: baar

Wanka besucht "Roche"

Penzberg - Besuch aus Berlin hatte gestern „Roche“ in Penzberg: Bundesforschungsministerin Johanna Wanka informierte sich im Biotechnologie-Zentrum über die Krebsmittelforschung.

Besonders interessierte sich Wanka für die Innovationskraft des Konzerns im Nonnenwald, der in Penzberg mehr als 5000 Mitarbeiter beschäftigt. Einen längeren Stopp legte die Ministerin bei ihrem Rundgang in der Abteilung „Präklinische Kresbforschung“, ein: Hier bekam sie das bildgebende Verfahren bei der Entwicklung von Krebsmedikamenten erklärt. „Das klingt ja hochspezialisiert“, würdigte die studierte Mathematikerin die Arbeit der Forscher. Mehr über den Wanka-Besuch lesen Sie morgen in der Printausgabe.

Auch interessant

Kommentare