Postwendend ging der 21-Jährige zur Polizei. dpa

Weil er keine Zigaretten hatte: In Stadtbach geschubst

Weilheim - Weil er sie ihn nicht um Zigaretten anschnorren konnten, stießen Unbekannte am Neujahrstag einen Weilheimer (21) in den Stadtbach. Das berichtete er pitschnass der Polizei.

Das neue Jahr hatte für den stark alkoholisierten 21-jährigen Weilheimer noch gar nicht richtig begonnen, da wurde es schon ernst: Er wurde gegen 6 Uhr von einer Personengruppe auf Höhe des Kneippbeckens in der Oberen Stadt nach Zigaretten angesprochen. Nachdem der 21-jährige keine Zigaretten anbieten konnte, wurde er wohl aus Ärger darüber von mindestes einer Person aus dieser Gruppe in das Kneippbecken gestoßen, so die Polizei, die Zeugen für den Vorfall sucht. Der 21-Jährige zog sich in Folge des Sturzes in den Stadtbach eine blutige Lippe zu. Auch seine Hose wurde beschädigt. Der Geschädigte erstattete zusammen mit seinem 17-jährigen Begleiter unmittelbar nach der Tat und noch völlig durchnässt Anzeige auf der Polizeiinspektion Weilheim.

Da sich auch der 17-jährige Begleiter aus Oberhausen in einem stark alkoholisierten Zustand befand, wurde dieser in Gewahrsam genommen und auf der Polizeiinspektion Weilheim seinen Eltern übergeben.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Weilheim unter der Telefonnummer 0881/640-0 entgegen.

Auch interessant

Kommentare