+
Die neuesten Brautmoden stießen auf großes Interesse bei der Hochzeits- und Eventmesse.

1100 Besucher bei Hochzeits- und Eventmesse

Alles für die Braut, die sich bald traut

Weilheim – Ungebrochen ist das Interesse an der Hochzeits- und Eventmesse, die zum 28. Mal ihre Pforten öffnete. Rund 45 Aussteller, die bis aus Augsburg, München und Österreich kamen, zeigten in der Stadthalle am Wochenende die Trends für eine stilvolle Hochzeitsfeier. Ein besonderer Anziehungspunkt waren wieder die Brautmodenschauen.

Aus Germering und Kempten kamen die Brautmoden und Abendkleider von „Mitzis“. Das Unternehmen war zum ersten Mal dabei. „Wir haben schon einige Anmeldungen und Termine vergeben. Die Kleider sind heuer cremefarben, gerne im Stil der 70er-Jahre, einfach modern und sexy“, sagte Dunja Aidinger.

Mit ihrem Catering-Mobil, das vor der Halle besichtigt werden konnte, kamen Wolfgang und Sandra Weigler aus Iffeldorf. „Wir haben den Airstream 1972 aus den USA importiert und können in der 26 Quadratmeter großen Küche für 50 bis 250 Leute feinste Küche anbieten“, so Wolfgang Weigler.

Bei einem Glas Prosecco ließen Manuela Geret und Martin Gruhler aus Bad Tölz die Ausstellung auf sich wirken. Sie haben sich 2016 kennengelernt und wollen heuer standesamtlich, 2021 kirchlich heiraten. „Auf jeden Fall möchte ich ein cremefarbenes Kleid mit Spitze“, sagte Geret.

Äußerst zufrieden mit der Hochzeitsmesse zeigte sich Ausstellungsleiter und Veranstalter Thomas Dormeyer mit den insgesamt rund 1100 Besuchern. „Es war bereits ein Supersamstag, da kamen bereits 100 Besucher mehr als vergangenes Jahr“, so Dormeyer. Besonders interessant habe das Publikum neben Blumenschmuck, Foto-Galerien, besonderen Torten Eheringe und Brautmoden gefunden. „Die Gäste informieren sich bereits für 2021, damit ihre Feier zu einem einzigartigen Erlebnis wird“, so Dormeyer.

Inge Beutler

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare