Nach Überholmanöver

22 000 Euro Schaden und eine Leichtverletzte

Weilheim – Eine Leichtverletzte und erheblicher Sachschaden sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am Freitag in Weilheim ereignete. Ursache war ein Überholmanöver.

Laut Polizei fuhr ein 57-jähriger Weilheimer um 11.55 Uhr in seinem Auto mit Anhänger vom Trifthofanbinder in Richtung Kreisverkehr an der B 2. Als letztes Fahrzeug einer Kolonne überholte er einen Traktor mit Anhänger. Eine entgegenkommende Autofahrerin, eine 33-Jährige aus Peißenberg, konnte nur durch eine Vollbremsung eine Kollision mit dem Anhänger verhindern. Ein 67-jähriger Tutzinger erkannte das Bremsmanöver der Peißenbergerin zu spät und fuhr mit seinem Wagen auf ihr Auto auf. Dabei wurde sie leicht verletzt und musste ins Krankenhaus zur ambulanten Behandlung gebracht werden. An den beiden Autos entstand laut Polizei vermutlich Totalschaden in Höhe von insgesamt rund 22 000 Euro; beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Der 57-Jährige, dessen Fahrzeug nicht beschädigt wurde, fuhr nach dem Unfall ohne anzuhalten weiter. Er meldete sich jedoch eine Stunde nach dem Vorfall telefonisch bei der Polizei. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Verdachts einer Verkehrsunfallflucht und wegen Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet. 

td

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Platz für vierte Gruppe
Das hörte sich für Penzbergs Bauausschuss gut an: Der Kindergarten-Anbau an die „Spatzennest“-Krippe könnte so erfolgen, dass sogar Platz für eine vierte Gruppe wäre.
Platz für vierte Gruppe
„Tiefer Stollen“: Neuer Kanal muss her
Er ist ein Relikt aus Penzbergs Bergwerkszeit: Der „Tiefe Stollen“ dient immer noch als Wasserkanal. Doch er ist in die Jahre gekommen.
„Tiefer Stollen“: Neuer Kanal muss her
Schüler trifft es genauso wie Banker
 Wer gerade mit Grippe, einer starken Erkältung oder einem Magen-Darm-Infekt das Bett hüten muss, der hat im Landkreis viele Leidensgenossen. Eine Krankheitswelle sorgt …
Schüler trifft es genauso wie Banker
Ein Genuss
Die „Opern auf Bayrisch“ waren ein Genuss. Dafür sorgten  Gerd Anthoff, Conny Glogger und Michael Lerchenberg. 
Ein Genuss

Kommentare