+
Prüfungsbeste aus dem Landkreis Weilheim-Schongau mit Reinhard Häckl, Vorsitzender des IHK-Regionalausschusses Landsberg am Lech (links). 

Feierstunde für Absolventen auch aus dem Landkreis Weilheim-Schongau

325 junge Leute legten IHK-Prüfung ab

  • schließen

Aus 43 Berufen kommen die jungen Leute, die jetzt feiern konnten. Sie hatten ihre IHK-Winterprüfungen absolviert.

Landkreis– 325 junge Leute aus Betrieben in den Landkreisen Weilheim-Schongau und Landsberg/Lech haben die Winterprüfungen der Industrie- und Handelskammer (IHK) für München und Oberbayern bestanden. In einer Feierstunde wurden die Absolventen geehrt, die aus 43 Berufen kommen. 161 der erfolgreichen Prüfungsteilnehmer sind aus dem Landkreis Landsberg und 164 aus dem Landkreis Weilheim-Schongau.

Besonders gewürdigt wurden die Leistungen der 27 Prüfungsbesten, die ihre Ausbildung mit einem Notenschnitt von höchstens 1,4 beendet haben. Beste Absolventin aus dem Landkreis Weiheim-Schongau ist Clarissa Celine Wagner aus Peiting, die bei der dortigen Firma „ept“ den Beruf der Industriekauffrau erlernt hat.

„Das, was Sie erreicht haben, kann Ihnen niemand mehr nehmen. Mit Ihren erworbenen Fähigkeiten können Sie nun voller Tatendrang in Ihrem Beruf durchstarten“, sagte Reinhard Häckl, Vorsitzender des IHK-Regionalausschusses Landsberg am Lech, in seiner Festrede, an die Absolventen gewandt. „Jetzt warten auf Sie zahlreiche weitere Aufgaben. Und vielleicht folgen auf den Abschluss Ihrer Ausbildung noch weitere Titel, indem Sie schon bald mit einer Weiterbildung nachlegen.“ Der Regionalausschuss-Vorsitzende dankte allen Ausbildern, den Berufsschulen und den IHK-Prüfern für ihr Engagement in der Berufsausbildung.

Beim Fototermin der Prüfungsbesten waren folgende jungen Menschen aus dem Landkreis Weilheim-Schongau dabei: Achim Angerer aus Seeg, Industriemechaniker bei „ept“ Peiting; Tobias Braun aus Schongau, Elektroniker für Betriebstechnik bei UPM in Schongau; Adrian Dumke aus Peißenberg, Kaufmann im Einzelhandel bei „Lidl“ in Peiting; Christoph Hertl aus Burggen, Elektroniker für Geräte und Systeme bei „Gustav Klein“ in Schongau; Celine Kohler aus Penzberg, Kauffrau für Büromanagement bei „Roche Diagnostics“ in Penzberg; Michael Meindl aus Hohenfurch, Industriemechaniker bei „Hochland Deutschland“ in Schongau; Laura Punturiero aus Huglfing, Kauffrau im Einzelhandel bei „NK Südfilialen“ in Huglfing; Andreas Schweiger aus Rottenbuch, Elektroniker für Geräte und Systeme bei „Gustav Klein“ in Schongau; Clarissa Celine Wagner aus Peiting, Industriekauffrau bei „ept“ in Peiting; Katharina Wycisk aus Hohenpeißenberg, Verkäuferin bei „Hagebau“ in Weilheim; Stefan Zettl aus Weilheim, Fachinformatiker der Fachrichtung „Systemintegration“ bei „Konica Minolta IT Solutions“ in Weilheim.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Junge Fachkräfte mit Zukunft
Beste Karrierechancen wurde den 102 Absolventen bei der gemeinsamen IHK-Abschlussfeier der Regionalausschüsse Weilheim-Schongau und Landsberg in der Peißenberger …
Junge Fachkräfte mit Zukunft
Ohne sie gäbe es kein Lichtkunst-Festival
Kunst ist schön, macht aber auch viel Arbeit... Das gilt fürs 2. Weilheimer Lichtkunst-Festival, das kommenden Freitag und Samstag, 19./20. Oktober, wohl über 10 000 …
Ohne sie gäbe es kein Lichtkunst-Festival
Wenn sie ruft, kommen die Tiere aus dem Wald: Die Reh-Flüsterin aus Peißenberg
Sie ruft – und die Rehe kommen: Birgit Albert aus Peißenberg päppelt seit fünf Jahren verwaiste Rehkitze auf. Längst wieder in Freiheit tauchen die Tiere immer wieder …
Wenn sie ruft, kommen die Tiere aus dem Wald: Die Reh-Flüsterin aus Peißenberg
Bezirkstagswahl: Wähler strafen CSU und SPD ab
Parallel zum Landtag ist am Sonntag auch der Bezirkstag neu gewählt worden. Zwar konnte Alexandra Bertl (CSU) ihr Direktmandat im Stimmkreis Weilheim-Schongau …
Bezirkstagswahl: Wähler strafen CSU und SPD ab

Kommentare