+
Symbolfoto.

90-Jähriger stürzte beim Kochen

Bratwürste lösen Feuerwehreinsatz aus

  • schließen

Weilheim - Weil ein 90-jähriger Weilheimer  nach einem Sturz  nicht mehr aufstehen konnte, verbrannten seine Bratwürste in der Pfanne. Das löste einen Feuerwehreinsatz aus.

Ein Zeuge meldete der Polizei  am Sonntag um 15.11 Uhr in der Eisvogelstraße  Rauch und Hilferufe von einem Nachbarhaus. Vor Ort stellte die Polizei fest, dass der 90-jährige Bewohner beim Zubereiten von Bratwürsten gestützt war. Aufgrund seines allgemein schlechten Gesundheitszustandes konnte der Mann nicht  aufstehen und rief um Hilfe.

Die Würste wurden in der Zwischenzeit schwarz und qualmten stark. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr und des Rettungsdienstes war die Küche schon stark verraucht. Die Haustür wurde von  einem Sanitäter gewaltsam geöffnet. Der 90-Jährige wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Weilheim gebracht.

Ohne den Anruf des Nachbarn hätte die Situation aufgrund der Rauchentwicklung für den Weilheimer wohl lebensbedrohlich werden können, so die Polizei. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Peitinger prügelt Schongauer ins Krankenhaus
Bei zwei Schlägereien sind am Wochenende zwei junge Männer verletzt worden, einer von ihnen schwer.
Peitinger prügelt Schongauer ins Krankenhaus
Penzberg wurde zur großen Automeile
Zwei Tage lang war Penzberg eine große Automeile - bei der zehnten „Drehmoment“-Schau.
Penzberg wurde zur großen Automeile
Abi-Ball wurde Fall für den Staatsanwalt
Aus dem Ruder gelaufen ist der Abi-Ball der Weilheimer FOS vor zwei Jahren. Jetzt  musste sich ein Securiy-Mann vor Gericht verantworten. 
Abi-Ball wurde Fall für den Staatsanwalt
Echelsbacher Brücke steht nun in Weilheim
Einen unerwarteten Fund machten  Bauarbeiter an der Echelsbacher Brücke. 
Echelsbacher Brücke steht nun in Weilheim

Kommentare