+
Symbolfoto.

90-Jähriger stürzte beim Kochen

Bratwürste lösen Feuerwehreinsatz aus

  • schließen

Weilheim - Weil ein 90-jähriger Weilheimer  nach einem Sturz  nicht mehr aufstehen konnte, verbrannten seine Bratwürste in der Pfanne. Das löste einen Feuerwehreinsatz aus.

Ein Zeuge meldete der Polizei  am Sonntag um 15.11 Uhr in der Eisvogelstraße  Rauch und Hilferufe von einem Nachbarhaus. Vor Ort stellte die Polizei fest, dass der 90-jährige Bewohner beim Zubereiten von Bratwürsten gestützt war. Aufgrund seines allgemein schlechten Gesundheitszustandes konnte der Mann nicht  aufstehen und rief um Hilfe.

Die Würste wurden in der Zwischenzeit schwarz und qualmten stark. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr und des Rettungsdienstes war die Küche schon stark verraucht. Die Haustür wurde von  einem Sanitäter gewaltsam geöffnet. Der 90-Jährige wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Weilheim gebracht.

Ohne den Anruf des Nachbarn hätte die Situation aufgrund der Rauchentwicklung für den Weilheimer wohl lebensbedrohlich werden können, so die Polizei. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Penzbergerin (20) kümmert sich um HIV-Kinder in Indien
Rund 7500 Kilometer liegen zwischen Magdalena Umbachs Heimatstadt Penzberg und dem südindischen Bundesstaat Tamil Nadu. Dort steht sie momentan freiwillig Straßenkindern …
Penzbergerin (20) kümmert sich um HIV-Kinder in Indien
Er braucht nur Polt, um zu unterhalten
„Braucht’s Des!“, heißt das Programm, mit dem der Altmeister des bayerischen Kabaretts, Gerhard Polt, am Freitagabend in der Tiefstollenhalle antrat. Und wieder einmal …
Er braucht nur Polt, um zu unterhalten
Penzberger Krönungsball: Eine Show, die Lust auf mehr macht
Nach jahrelanger Pause sind die Narren zurück in der Penzberger Stadthalle. Beim Krönungsball am Samstag gab es viel Glanz und Glamour und halsbrecherische Tanzeinlagen.
Penzberger Krönungsball: Eine Show, die Lust auf mehr macht
Wenn der „Heigo“ auf den Charly aus Schwabsoien trifft
Michl Müller begeisterte in der ausverkauften Stadthalle.  Der Kabarettist machte  in seinem komödiantischer Rundumschlag  vor nichts und niemandem Halt.
Wenn der „Heigo“ auf den Charly aus Schwabsoien trifft

Kommentare