+
Stellten das Programm auf die Beine und machen kräftig Werbung dafür: Pirmin Mohr, Frank Dittmann (AK „Gesundheit“), Verena Spitzer (AKB), Dr. Johannes Langer, Alexandra Bertl (AK „Gesundheit“), Dr. Andreas Knez, Ärztlicher Direktor der Krankenhaus GmbH, und Angelika Flock (AK „Gesundheit“).

Am 25. märz in der Stadthalle

Riesiges Interesse am „Tag der Gesundheit“

  • schließen

Nahezu überrollt von dem Interesse am „Weilheimer Tag der Gesundheit“ wurden die Organisatoren vom CSU-Ortsverband. Sie können nun am 25. März in der Stadthalle mit 30 Ständen, 32 Vorträgen und zwei Live-Übertragungen aus dem Operationssaal aufwarten.

Weilheim – Kommen fünf Leute oder ein paar mehr? Diese bange Frage beschäftigte die Verantwortlichen des Arbeitskreises (AK) „Gesundheit“ der Weilheimer CSU vor dem ersten Infotag, zu dem sie in das Casino des Krankenhauses eingeladen hatten, um den ersten „Weilheimer Tag der Gesundheit“ vorzubereiten. Es kamen nicht fünf, es kamen auch nicht ein paar mehr, sondern es kamen so viele Vertreter aus dem weit gefassten Bereich „Gesundheit“, dass das Casino voll war. Geboten sind auch Mitmachaktionen für Kinder.

„In der Stadthalle ist kein Platz mehr frei“, stellte Dr. Johannes Langer bei einem Pressegespräch im Krankenhaus zufrieden fest. Es gibt 30 Infostände, dazu 32 Vorträge und zwei Live-Übertragungen aus einem Operationssaal des Weilheimer Krankenhauses. Zum einen wird rund 20 Minuten lang eine Bauch-Operation unter der Regie von Dr. Reinhold Lang gezeigt, zum anderen eine Knie-Operation von Dr. Karl Flock.

Das Themenfeld beim „Weilheimer Tag der Gesundheit“ ist weit gesteckt. Hausgeburt, Organspende, Mobbing in der Schule, der Einsatz von Defibrillatoren, die Besonderheiten von Frauenherzen, der Inhalt einer Hausapotheke, die Hospizarbeit oder auch Brustkrebstherapien: Über alle diese Themen und viele andere wird von (Chef-)Ärzten, Hebammen und anderen Fachleuten an zwei Vortragsorten gesprochen. An den Infoständen stellen die unterschiedlichsten Einrichtungen sich und ihre Arbeit vor – von der Krankenhaus GmbH über Pflegedienste bis hin zu Physiotherapie-Praxen, Orthopädiegeschäften sowie Vereinen und Selbsthilfegruppen. Gerade diese Angebote der Komplementärmedizin, also unterschiedliche therapeutische Ansätze als Ergänzung zur klassischen „Schulmedizin, bezeichnete Dr. Andreas Knez, Ärztlicher Direktor des Weiheimer Krankenhauses, als sehr gut. „Viele wissen gar nicht, was es in Weilheim Tolles gibt“, so Knez.

Das Wissen darüber, „wie außergewöhnlich vielfältig und innovativ das medizinische Angebot in Weilheim ist“, in die Bevölkerung tragen: Das ist laut Angelika Flock der Hintergrund des „Weilheimer Tags der Gesundheit“, dessen Schirmherr Alexander Dobrindt ist.

Bei dem Aktionstag in der Weiheimer Stadthalle ist neben der Krankenhaus GmbH auch die „Stiftung Aktion Knochenmarkspende“ (AKB) ein Partner des AK „Gesundheit“. Unter dem Motto „Weilheim gegen Leukämie“ nimmt sie eine Typisierungsaktion vor, wozu den Besuchern je fünf Milliliter Blut abgezapft werden.

Weilheim gegen Leukämie

„Uns geht es um blutbildende Stammzellen, nicht um Rückenmark“, so AKB-Sprecherin Verena Spitzer. Damit möglichst viele Männer und Frauen in die Spender-Kartei aufgenommen werden können, hat die VR-Bank eine Prämie ausgesetzt: Jeder Verein, der mit mehr als 25 Mitgliedern zum Spenden kommt, erhält 250 Euro.

Infos

Der „Weilheimer Tag der Gesundheit“ findet am Samstag, 25. März, von 10 Uhr bis 18 Uhr in der Stadthalle Weilheim statt. Der Eintritt ist frei. Das detaillierte Programm finden Sie in einer Broschüre, die in den nächsten Tagen allen Haushalten in Weilheim zugestellt wird. Im Internet: www.tagdergesundheit.de

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Rigi-Rutsch‘n“: 1897 Besucher am bisherigen Rekordtag
Nach einem Jahr Pause kann heuer wieder in der „Rigi-Rutsch‘n“ gebadet werden - allerdings ohne Warmbecken. Ob das Verluste bringt? Eine erste Bilanz:
„Rigi-Rutsch‘n“: 1897 Besucher am bisherigen Rekordtag
Bettlerinnen bestehlen Rentner (77)
Seine Gutmütigkeit wurde einem Weilheimer (77) zum Verhängnis. Er öffnete einer Frau mit Kind die Tür. Zum Dank stahl sie ihm mit einer Komplizin Geld.
Bettlerinnen bestehlen Rentner (77)
Autoverkauf: Auf den richtigen Zeitpunkt kommt es an
Jedes Jahr wechseln in Deutschland zehn Millionen Pkw den Besitzer. Doch wann ist der richtige Zeitpunkt gekommen, sich von seinem Wagen zu trennen?
Autoverkauf: Auf den richtigen Zeitpunkt kommt es an
Red Dot: Ein roter Punkt für „drawlk“ aus Penzberg
Anna Gmelin hat für ihre Internet-Plattform „drawlk“ den internationalen Design-Preis „Red Dot“ erhalten - was für die Architektin aus Penzberg völlig überraschend kam.
Red Dot: Ein roter Punkt für „drawlk“ aus Penzberg

Kommentare