+
Mautstation samt Schlagbaum: Anwohner wollen am Bärenmühlweg mit ihrer Aktion offenbar auf die hohen Zahlungsforderungen der Stadt aufmerksam machen.

Gegen Zahlungsaufforderung der Stadt

Protestaktion am Bärenmühlweg: Anwohner stellen Mautstation samt Schlagbaum auf

Eine Besonderheit findet sich derzeit am Bärenmühlweg, nämlich eine Mautstation samt Schlagbaum in weiß-blau.  Die Aktion hat einen ernsthaften Hintergrund.   

Weilheim - Was Ex-Verkehrsminister Alexander Dobrindt in seiner Amtszeit nicht geschafft hat, nämlich die Einführung der Maut, ist für die Anwohner am Bärenmühlweg in Weilheim ein Klacks: Sie bauten quasi über Nacht ein Mautsystem auf, inklusive weiß-blauer Maustation. Die Anwohner wollen damit wohl auf die hohen Zahlungsforderungen der Stadt Weilheim an die Straßenanlieger des Bärenmühlweges aufmerksam machen, obwohl dieser ihrer Ansicht überwiegend von Nichtanliegern genutzt wird. 

gre

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach Katastrophe in Genua: Bauamt kontrolliert regelmäßig 808 Brücken
Die Überprüfung der Brückenbauwerke gehört zu den Aufgaben des Staatlichen Bauamtes Weilheim, das in seinem Zuständigkeitsbereich (fünf Landkreise) insgesamt 808 Brücken …
Nach Katastrophe in Genua: Bauamt kontrolliert regelmäßig 808 Brücken
Ärger im Paradies: Luxushotel sorgt für dicke Luft bei Badegästen
Seit einigen Monaten ist der Landkreis um ein Luxushotel reicher: das „The Starnbergsee Hideaway“ öffnete seine Pforten auf dem ehemaligen Lido-Gelände in Seeshaupt. …
Ärger im Paradies: Luxushotel sorgt für dicke Luft bei Badegästen
Weilheim: Mehr Planung gefordert in Sachen „Kita“
Weilheims CSU fordert einen „Masterplan Kinderbetreuung 2030“ für die Kreisstadt. Nach kontroverser Diskussion hat der Stadtrat entschieden, dafür Angebote einzuholen.
Weilheim: Mehr Planung gefordert in Sachen „Kita“
„Penzberg ist der Wirtschaftsstandort Nummer eins“
Die Stadt Penzberg sucht sich wieder einen Wirtschaftsförderer. Wie berichtet, hat der Stadtrat die Ausschreibung der seit dem Weggang von Rolf Beuting im Jahr 2014 …
„Penzberg ist der Wirtschaftsstandort Nummer eins“

Kommentare