+
Uta Orawetz (3.v.r.) begrüßte die Besucher zur Eröffnung des Lesepavillons. Mit dabei waren auch dritte Bürgermeisterin Angelika Flock und Peter Müller, Geschäftsführer der Stadtwerke (v.l.).

am kirchplatz

Lesepavillon wartet wieder auf Besucher

Der Lesepavillon ist wieder da! Bis zum 1. September können kleine und große Leseratten auf dem Kirchplatz in der Leselounge verweilen und in bis zu einhundert Büchern schmökern. In diesem Jahr wird es allerdings keine Autorenlesungen geben.

Weilheim – „Bücher lesen heißt, wandern gehen in ferne Welten aus den Stuben über die Sterne“ (Jean Paul): Nach dem großen Erfolg der „Weilheimer Lesepause“ im vergangenen Jahr, wurde heuer kurzfristig entschieden, den Bürgern dieses Angebot erneut zur Verfügung zu stellen, so Mitorganisatorin Uta Orawetz. Zu einem kleinen Stelldichein hatten sich deshalb kürzlich Organisatoren und einige Autoren vom vergangenen Jahr auf dem Kirchplatz eingefunden, um den Lesepavillon zu eröffnen. Im Bücherregal findet sich ein wechselndes Angebot von über einhundert alten und neuen Büchern, die von den Buchhandlungen Stöppel, Zauberberg und Lesbar sorgfältig ausgewählt wurden – für jeden Geschmack und Leser jeden Alters dürfte auch dieses Mal wieder etwas vorhanden sein.

Das Arrangement von Möbeln samt Pavillon und Pflanzkübeln hatte der städtische Bauhof nach der letztjährigen Aktion für 7000 Euro angekauft und vermietet ihn an die Stadt. Auch andere Interessenten hätten sich schon erkundigt, bestätigt Peter Müller, Leiter des Bauhofes Weilheim. Die Pflanzkübel wurden frisch mit größeren Pflanzen wie etwa Kirschlorbeer, Olivenbäumchen und einer Palmenart, bestückt und sorgen ebenfalls für ein angenehmes Ambiente.

„Der Lesepavillon ist eine echte Bereicherung für die Stadt“, sagte dritte Bürgermeisterin Angelika Flock bei der Eröffnung, „lesen ist für mich eine wahre Ich-Zeit, man kann darin schwelgen und in andere Welten eintauchen“. Ihr besonderer Dank galt allen, die mit ihrer ehrenamtlichen Arbeit die „Weilheimer Lesepause“ ermöglichten. So auch der Familie Stöppel, die jeden Tag dafür sorgt, dass etwa die Kissen jeden Abend hereingetragen werden und sich kein Müll ansammelt. Man habe, so Mitorganisatorin und Stadträtin Uta Orawetz, 2017 so gut wie keinen Schwund an Büchern festgestellt. Im Gegenteil, mitunter seien Bücher dazugestellt worden. Auch die Lounge sei „erfreulicherweise heil und komplett geblieben“, so Orawetz. Das wünsche man sich auch für dieses Jahr.

Die Anwesenden schwelgten in Erinnerungen an die über 20 Autorenlesungen vergangenes Jahr. Im kommenden Jahr dürfen sich die Bürger wieder auf Autorenlesungen rund um den Pavillon am Kirchplatz freuen, mit bekannten und weniger bekannten Autoren.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Unfassbare Tat: Rottenbucher stößt Bekannte vor Auto - Fahrerin reagiert geistesgegenwärtig
Ein 31-jähriger Rottenbucher soll am Montag gegen 19 Uhr eine ihm bekannte Weilheimerin vor ein fahrendes Auto gestoßen haben. Die Fahrerin reagierte geistesgegenwärtig.
Unfassbare Tat: Rottenbucher stößt Bekannte vor Auto - Fahrerin reagiert geistesgegenwärtig
Bürgerversammlung Wessobrunn: Dreieinhalb Stunden Informationen
Sitzfleisch war von den Besuchern der Bürgerversammlung Wessobrunn gefordert. Fast dreieinhalb Stunden gab es in der Mehrzweckhalle Zahlen, Fakten, Diskussionen und ein …
Bürgerversammlung Wessobrunn: Dreieinhalb Stunden Informationen
Nachwuchs-Fußballer drehen mit Thomas Müller: In Rewe-Clipstehlen sie FC Bayern-Star die Show
Da wird selbst FC Bayern-Star Thomas Müller zum Nebendarsteller: Einige Jugendfußballer des TSV Pähl sind zurzeit in aller Munde – als die heimlichen „Stars“ im neuen …
Nachwuchs-Fußballer drehen mit Thomas Müller: In Rewe-Clipstehlen sie FC Bayern-Star die Show
Bürgermeisterwahl 2020: Das sind die Kandidaten in Weilheim
Seit fast 18 Jahren ist Markus Loth (BfW) Bürgermeister der Kreisstadt Weilheim. Doch jede Menge Gegenkandidaten möchten ihm bei der Kommunalwahl 2020 das Amt abjagen. …
Bürgermeisterwahl 2020: Das sind die Kandidaten in Weilheim

Kommentare