Ein Mann läuft vor einem Gebäude der Arbeitsagentur vorbei.
+
Der Arbeitslosenquote in der Region Weilheim-Schongau hat sich auch im August nicht stark verändert.

August-Zahlen im Landkreis Weilheim-Schongau

Arbeitslosenquote unverändert

  • Sebastian Tauchnitz
    VonSebastian Tauchnitz
    schließen

Landkreis – Die Arbeitslosenquote im Landkreis Weilheim Schongau hat sich im August nicht verändert, liegt weiter bei 2,6 Prozent und damit leicht unter dem Durchschnitt des Agenturbezirks Weilheim. Im Landkreis Garmisch-Partenkirchen lag die Quote bei 2,5 Prozent, in Landsberg bei 2,9, in Fürstenfeldbruck bei 3,1 und in Starnberg bei 3,2 Prozent.

Insgesamt waren im Landkreis Weilheim-Schongau im August 1971 Menschen Arbeit suchend gemeldet. Das waren 499 weniger als noch vor einem Jahr. Demgegenüber standen 1650 offene Stellen. In der Hauptagentur Weilheim waren 1312 Männer und Frauen arbeitslos gemeldet – dies bedeutet eine Arbeitslosenquote von 2,7 Prozent. In der Agentur Schongau waren 659 Menschen arbeitslos gemeldet; die Quote lag hier bei 2,4 Prozent.

Ab heute muss man sich laut einer Pressemitteilung wieder persönlich bei der Agentur für Arbeit arbeitslos melden. Während der Pandemie konnte die Meldung auch online oder telefonisch erfolgen, diese Sonderregelung sei Ende August ausgelaufen, heißt es weiter. Um Wartezeiten zu vermeiden, soll man sich unter Telefon 0881/991125 vorher anmelden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare