+
Jobcenter

Arbeitsmarkt im August

Wie erwartet etwas mehr Arbeitslose

Landkreis - Die Arbeitslosenquote für den Monat August liegt im Landkreis Weilheim-Schongau bei 2,6 Prozent. Vor allem Jüngere und Männer sind betroffen.

 Für August vermeldet die Agentur für Arbeit in Weilheim einen Anstieg der Arbeitslosigkeit. Betroffen sind dabei vor allem Männer, Jüngere und Ausländer. Die offizielle Quote in den fünf Landkreisen des Agenturbezirkes (Starnberg, Fürstenfeldbruck, Landsberg, Garmisch-Partenkirchen und Weilheim-Schongau) liegt aktuell bei 3,0 Prozent und damit etwas höher als vor einem Jahr.

Der erwartungsgemäße Anstieg hat seine Ursachen vor allem in der Urlaubszeit und der damit verbundenen verminderten Einstellungsbereitschaft der Arbeitgeber sowie darin, dass viele Jüngere nach der Ausbildung oder der Schule noch keine (Lehr)-Stelle gefunden haben oder nach der Ausbildung nicht übernommen wurden. Für September und Oktober rechnet Monika Lex, Geschäftsführerin „operativ“ bei der Agentur, mit mehr Einstellungen. Der hohe Zugang an offenen Stellen und auch der hohe Bestand seien deutliche Indizien, so Lex im Monatsbericht der Agentur.

Im Landkreis Weilheim-Schongau waren im August offiziell 1901 Männer und Frauen als arbeitslos registriert, das sind 48 weniger als vor einem Jahr. Auffällig ist dabei, dass gegenüber Juli mehr Männer (+417) arbeitslos geworden ist, während die Zahl bei den Frauen (-164) zurückgegangen ist. Die Quote von 2,6 Prozent ist die niedrigste im Agenturbezirk, am höchsten ist sie in Garmisch-Partenkirchen mit 3,3 Prozent. In Weilheim-Schongau kamen im August 316 neue Stellen hinzu, damit gibt es aktuell 1163 freie Stellen.

Neben den jungen Menschen, die eine Ausbildung suchen, kümmert sich die Agentur verstärkt um Wiedereinsteigerinnen: Unter dem Titel „Weilheimer Aktivherbst“ bietet sie ab Ende September vier Veranstaltungen, die jeweils um 9 Uhr im BIZ der Agentur beginnen.

-Dienstag, 27. September: Tipps zum Vorstellungsgespräch.

-Donnerstag, 29. September: Tipps, um das – manchmal – angekratzte Selbstbewusstsein aufzupolieren.

- Dienstag, 4. Oktober: Infos zum XING-Stellenmarkt.

-Donnerstag, 6. Oktober: Drei Personalchefs stellen ihr Unternehmen vor und erklären, was ihnen bei einer Bewerbung wichtig ist.

Johannes Thoma

Auch interessant

Mehr zum Thema

<center>Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern</center>

Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern

Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern
<center>Teddybär mit Dirndl</center>

Teddybär mit Dirndl

Teddybär mit Dirndl
<center>Geschenkset 1: Haselnussöl, Traubenkernöl, Walnussöl (je 0,1l)</center>

Geschenkset 1: Haselnussöl, Traubenkernöl, Walnussöl (je 0,1l)

Geschenkset 1: Haselnussöl, Traubenkernöl, Walnussöl (je 0,1l)
<center>Asterix auf münchnerisch - Der große Mundart-Sammelband</center>

Asterix auf münchnerisch - Der große Mundart-Sammelband

Asterix auf münchnerisch - Der große Mundart-Sammelband

Meistgelesene Artikel

„EvaVioletta“ schneidert in Haidhausen
Mit ihrer Modemarke „EvaVioletta“ hat sich Eva Kaesbauer 2006 in Weilheim selbstständig gemacht. Inzwischen ist sie mit ihrer Modemanufaktur in die Großstadt gezogen - …
„EvaVioletta“ schneidert in Haidhausen
Dobrindt ist Auslöser für Ärger im heimatlichen Kreistag
Alexander Dobrindt, Bundesverkehrsminister und Kreisrat, fehlt immer wieder bei Kreistagssitzungen. Das ist den Grünen Bettina Buresch und Hans Schütz ein Dorn im Auge.
Dobrindt ist Auslöser für Ärger im heimatlichen Kreistag
Der verfrühte Maibaum
Brauch ist es, den Maibaum am 1. Mai aufzustellen. In Sindelsdorf tanzt man heuer aber aus der Reihe.
Der verfrühte Maibaum
Kommissar Zufall half der Polizei bei der Festnahme
Ein Zufall hat am Montag in Bernried zur Festnahme eines Schongauers (19) geführt.
Kommissar Zufall half der Polizei bei der Festnahme

Kommentare