1 von 14
Auf regennasser Fahrbahn ist am Montag auf der B11 bei Denklingen ein Auto von der Fahrbahn abgerutscht und gegen einen Baum gestoßne. Die vier Insassen wurden schwer verletzt.
2 von 14
Auf regennasser Fahrbahn ist am Montag auf der B11 bei Denklingen ein Auto von der Fahrbahn abgerutscht und gegen einen Baum gestoßne. Die vier Insassen wurden schwer verletzt.
3 von 14
Auf regennasser Fahrbahn ist am Montag auf der B11 bei Denklingen ein Auto von der Fahrbahn abgerutscht und gegen einen Baum gestoßne. Die vier Insassen wurden schwer verletzt.
4 von 14
Auf regennasser Fahrbahn ist am Montag auf der B11 bei Denklingen ein Auto von der Fahrbahn abgerutscht und gegen einen Baum gestoßne. Die vier Insassen wurden schwer verletzt.
5 von 14
Auf regennasser Fahrbahn ist am Montag auf der B11 bei Denklingen ein Auto von der Fahrbahn abgerutscht und gegen einen Baum gestoßne. Die vier Insassen wurden schwer verletzt.
6 von 14
Auf regennasser Fahrbahn ist am Montag auf der B11 bei Denklingen ein Auto von der Fahrbahn abgerutscht und gegen einen Baum gestoßne. Die vier Insassen wurden schwer verletzt.
7 von 14
Auf regennasser Fahrbahn ist am Montag auf der B11 bei Denklingen ein Auto von der Fahrbahn abgerutscht und gegen einen Baum gestoßne. Die vier Insassen wurden schwer verletzt.
8 von 14
Auf regennasser Fahrbahn ist am Montag auf der B11 bei Denklingen ein Auto von der Fahrbahn abgerutscht und gegen einen Baum gestoßne. Die vier Insassen wurden schwer verletzt.

Überhöhte Geschwindigkeit auf B17

Auto prallt gegen Baum: Vier Schwerverletzte

  • schließen

Denklingen - Bei einem Verkehrsunfall auf der B17 bei Denklingen haben sich vier Insassen schwer verletzt. Ihr Auto stieß gegen einen Baum. Die Insassen waren sehr jung.

Die Fahrbahn war regennass, die Geschwindigkeit des Autos zu hoch. Deshalb kam am Montagabend gegen 19.30 Uhr ein VW Golf auf der B17 von der Fahrbahn ab, vermutet die Polizei.

Am Steuer saß ein 18-Jähriger aus Hohenfurch. Er war mit drei 17-jährigen Mitfahrern aus dem Kreis Weilheim-Schongau in Richtung Landsberg am Lech unterwegs. Auf Höhe Neuhof kam das Fahrzeug ins Schleudern, heißt es im Polizeibericht. Der Wagen rutschte nach links von der Fahrbahn ab und stieß seitlich gegen einen Baum.

Mitfahrerin wird aus Auto geschleudert

Der Aufprall war enorm: Die hintere Türe wurde abgerissen und die dort sitzende Mitfahrerin herausgeschleudert, meldet die Polizei. Alle vier Insassen wurden schwer verletzt. Zwei Personen wurden mit Rettungshubschraubern in die Kliniken nach Murnau und München Rechts der Isar geflogen. Die beiden anderen wurden in das Klinikum Landsberg und das Krankenhaus Schongau eingeliefert.

Am Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von etwa 5000 Euro.

Zur Bergung der Verletzten und zur Absicherung der Unfallstelle waren die Feuerwehren Kinsau, Reichling, Denklingen, Epfach und Leeder alarmiert worden.

dor

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Kollision zwischen Penzberg und Iffeldorf: Sechs Verletzte
Zu einem schweren Unfall mit mehreren Verletzten kam es am Dienstagnachmittag an der Staatsstraße Penzberg-Iffeldorf auf Höhe der Autobahn-Zufahrt. Die Strecke war …
Kollision zwischen Penzberg und Iffeldorf: Sechs Verletzte
Wielenbach
Verabschiedung von Pfarrer Schönmetzler: Die Bilder
In der Pfarrei Wielenbach geht eine Ära zu Ende. Bernhard Schönmetzler war 37 Jahre Pfarrer und kehrt jetzt für den Ruhestand ins Allgäu zurück.
Verabschiedung von Pfarrer Schönmetzler: Die Bilder
Fahrerin übersieht Familienauto auf B2: Vier Verletzte, ein Baby
Eine Autofahrerin (69) hat auf der B2 zwischen Weilheim und Spatzenhausen beim Abbiegen den entgegenkommenden Wagen einer Familie übersehen. Das jüngste Unfallopfer ist …
Fahrerin übersieht Familienauto auf B2: Vier Verletzte, ein Baby
Weilheim
Ferienspaß ist sehr beliebt
Das Weilheimer Ferienprogramm wird gut  angenommen. Auch das Mosaikbasteln und der Tenniskurs  waren äußerst beliebt.  
Ferienspaß ist sehr beliebt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion