Am Sonntag ist Tag der offenen Tür am Lehrbienenstand

Mehr als nur Honigproduzent - ein Interview mit Imker Christoph Mayr

Weilheim - Christoph Mayr spricht im Interview über die Bedeutung der Bienen, ihre Probleme und den „Tag der offenen Tür“ am Lehrbienenstand am Sonntag:

Der 1878 gegründete Bienenzuchtverein Weilheim hat 150 Mitglieder, die zusammen rund 900 Bienenvölker haben. Er hat vor 16 Jahren einen Lehrbienenstand errichtet. Mit acht eigenen Bienenvölkern betreibt der Verein dort Fortbildung für Imker und Öffentlichkeitsarbeit. Vor allen für Kindergärten und Schulen werden Führungen angeboten, außerdem unterstützt der Verein die Bienen-Arbeitsgruppe am Gymnasium Weilheim mit Geräten. Am Lehrbienenstand findet am kommenden Sonntag, 10. Juli, von 14 bis 17 Uhr ein „Tag der offenen Tür“ statt. Zur Bedeutung der Bienen ein Interview mit Christoph Mayr (40), dem Vorsitzenden des Weilheimer Imkervereins.

Welche Bedeutung haben die Bienen?

Bienen produzieren nicht nur Honig und Wachs. Wichtig ist vor allem die Bestäubungsleistung der Bienen, die in der Saatgutproduktion eine große Rolle spielt. Da Bienen nur einen Aktionsradius von drei Kilometern haben, müssen die Imker sie dorthin bringen, wo sie gebraucht werden.

Warum laden Sie zum Tag der offenen Tür ein?

Wir wollen damit über diese Bedeutung der Bienen informieren – und über die Probleme, die Bienen haben.

Christoph Mayr (40)ist Vorsitzender der Weilheimer Imker.    Foto: st

Welche Probleme haben die Bienen?

Die moderne Landwirtschaft ist zu sehr am Milchertrag ausgerichtet. Es gibt Graswüsten, die keine Nahrung für die Bienen bieten, außerdem erfolgt der erste Schnitt der Wiesen oft so früh, dass nichts mehr blühen kann. Auch von vielen Spritzmitteln, die in der Landwirtschaft eingesetzt werden, sind wir Imker nicht sonderlich begeistert. Ein weiteres Problem stellt die für Bienen gefährliche Varroa-Milbe dar.

Was bieten Sie den Besuchern am Tag der offenen Tür?

Wir informieren über das Leben der Bienen im Jahreslauf und zeigen ein Bienenvolk im Schaukasten. Außerdem haben wir eine Ausstellung von alten Bienenbeuten. Für Kinder gibt es Basteln mit Bienenwachs, Kerzenrollen aus Mittelwänden, ein Memoryspiel mit Bienen und Blüten und ein Wissensrad. Gegen 15 Uhr führen wir das Honigschleudern vor. Und wir bewirten unsere Besucher mit Kaffee und Kuchen. 

Der Lehrbienenstand 

Der Lehrbienenstand ist über die Oderdinger Straße und den gesperrten Franziskusweg zu erreichen. Am Ende des Franziskusweges geht man den Feldweg nach rechts. Der Bienenstand ist unmittelbar nach der Brücke über den Trifthofanbinder links.

Die Fragen stellte Alfred Schubert 

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bäche und Flüsse schwellen an
Landkreis - Dauerregen ließ am Mittwoch die Bäche und Flüsse im Landkreis Weilheim-Schongau anschwellen.
Bäche und Flüsse schwellen an
Bau eingestellt: Neue Krippe jetzt an der Birkenstraße 
Nichts wird es mit einer neuen Kinderkrippe an der Wölflstraße in Penzberg. Trotzdem soll sie entstehen - an der Birkenstraße.
Bau eingestellt: Neue Krippe jetzt an der Birkenstraße 
Spiele wegen Regens verlegt
Von wegen Sommer: Aufgrund des miesen Wetters fallen mehrere Pokalspiele buchstäblich ins Wasser.
Spiele wegen Regens verlegt
Pegel gehen wieder zurück
„Bitte ergreifen Sie Vorsichtsmaßnahmen“: Diese Nachricht veröffentlichten die Stadtwerke Weilheim für die Anwohner des Angerbachs in Weilheim heute morgen.  Jetzt gehen …
Pegel gehen wieder zurück

Kommentare