1 von 3
Die Drehleiter kam beim Dachstuhlbrand in Weilheim zum Einsatz.
2 von 3
3 von 3

Tannenstraße in Weilheim

Blitz schlägt in Haus ein: Dachstuhl brennt

  • VonThomas Dorsch
    schließen

Das heftige Gewitter am Mittwochmorgen  sorgte für einen Feuerwehreinsatz in Weilheim. Der Blitz schlug in ein Haus ein, es kam zum Dachstuhlbrand.

Die Drehleiter kam beim Dachstuhlbrand in Weilheim zum Einsatz.

„Um 4.19 Uhr war unsere Nachtruhe mit der Alarmmeldung ,Brand Dachstuhl‘ zeitig beendet“, schreibt Weilheims Feuerwehrkommandant Stefan Herbst in einer Mitteilung.  Bei dem heftigen Gewitter am frühen Mittwochmorgen schlug der Blitz in ein Reihenmittelhaus an der Tannenstraße ein, so dass der Dachstuhl brannte. Dass ein Blitz die Ursache des Brandes war, wird von den Verantwortlichen aus einer Blitzkarte im Internet geschlossen. 

Das Feuer konnte durch den ersten Atemschutztrupp der Wehr schnell unter Kontrolle gebracht werden. Die zwei direkt angrenzenden Gebäude   wurden vorsorglich durch weitere Trupps im Dachgeschoss gesichert – ein Eingreifen war aber  nicht erforderlich. Mit Unterstützung der Feuerwehren Unterhausen und einer zweiten Drehleiter aus Peißenberg wurde das Dach an einer Stelle geöffnet und der Brand gelöscht. 

In der Spitze waren 65 Einsatzkräfte der Feuerwehr mit zehn  Fahrzeugen sowie die Polizei und das BRK im Einsatz. Der Schaden konnte durch das schnelle Eingreifen, auf den Dachbereich und das Dachgeschoss beschränkt werden. Durch den Einsatz von CAFS (Druckluftschaum) war kein Wasserschaden zu beklagen. Der Schden wird von der Polizei auf rund 10.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand. Der Einsatz war um ca 6.35 Uhr beendet.

Rubriklistenbild: © Feuerwehr Weilheim

Auch interessant