+
Symbolbild

Was machten sie im Wasserturm?

Bubenstreich endet auf der Polizeiwache

  • schließen

Eine 21-Jährige Peißenbergerin meldete nach Polizeiangaben am Sonntag gegen 18 Uhr einen möglichen Einbruch in Weilheim. Das bescherte drei Jugendliche einen Riesenhaufen Ärger.

Weilheim – Die Zeugin hatte beobachtet, wie drei Jugendliche auf dem Gelände eines Baustoffhandels an der Münchener Straße gerade durch ein Fenster in den dortigen Wasserturm kletterten. Die Polizei war schnell vor Ort und erwischte drei Buschen aus dem Landkreis im Alter von 14 bis 15 Jahren. Zwar konnten alle drei, wie die Polizeibeamten im Anschluss berichteten, glaubhaft angeben, dass sie nicht einbrechen oder etwas entwenden wollten. 

Dennoch wurden sie mitgenommen, da sie sich nicht ausweisen konnten. Auf der Dienststelle wurden sie dann ihren Eltern oder den Großeltern übergeben. Gegen die Buben wird nun wegen Hausfriedensbruchs ermittelt. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ausgleichsflächen für den Wörthersbach
Will die Marktgemeinde Zuschüsse für den Bau des Regenrückhaltebeckens westlich des ehemaligen BHS-Geländes abgreifen, dann muss sie zunächst in Vorleistung gehen und …
Ausgleichsflächen für den Wörthersbach
Alpenverein nimmt „Tal-Hütte“ in Betrieb
Von den alpenvereinstypischen Hütten auf dem Berg hat die Sektion Weilheim schon zwei Stück – das Weilheimer Haus am Krottenkopf und die Kaseralm am Heimgarten. Jetzt …
Alpenverein nimmt „Tal-Hütte“ in Betrieb
Penzberg hat wieder einen Förderturm
Das Penzberger Bergwerk gibt es schon lange nicht mehr. Aber es prägt bis heute die Stadt. In Erinnerung an das Werk, aber auch als Zeichen für die Verbindung von …
Penzberg hat wieder einen Förderturm
Überwachung als Erfolg
Dass man Einblicke bekommt in die Arbeit des weltbekannten Hochtechnologie-Unternehmens EMT mit Stammsitz in Penzberg, ist selten. Anlässlich seines 40-Jährigen …
Überwachung als Erfolg

Kommentare