+
Letzte Vorbereitungen im neuen Büchermarkt des Rotary-Clubs am Weidenbach. Die Regale wurden zum Teil selbst gefertigt, die Polstermöbel stammen vom Vermieter. 

rotary-club weilheim   

Buchmarkt jetzt im Gewerbegebiet

Weilheim - Der Buchmarkt des Rotary- Clubs Weilheim hat ein neues Domizil.    Am kommenden Wochenende ist Eröffnung am Weidenbach.

Aufatmen beim Weilheimer Rotary-Club: Der Verein, der sich durch sein soziales Engagement auszeichnet, hat am östlichen Stadtrand eine neue Bleibe für seinen Buchmarkt gefunden. Künftig ist das Angebot im Gewerbegebiet „Am Weidenbach“ zu finden. Der Einzug in das Gewerbegebäude ist erledigt, am Wochenende wird Eröffnung gefeiert.

Damit endet eine Hängepartie. Zum 29. Februar hatten die Rotarier den Buchmarkt in der Agentur für Arbeit räumen müssen, weil die Behörde Eigenbedarf angemeldet hatte (wir berichteten). Ende Januar fand der Räumungsverkauf statt. Die Organisatoren um Prof. Gerald Hauer freuten sich über einen großen Andrang. Mit dem Erlös finanziert die karitative Institution stets örtliche Projekte. 500 bis 600 Besucher wurden bei jedem Markt gezählt. Rund 170 000 Euro brachte der „Weilheimer Buchmarkt“ seit seiner Gründung im Jahr 2000 für den Sozialfonds der Rotarier ein. Das Geld ging an die Tafel genauso wie an den Hospizverein oder an das Schülercoaching.

Der Club musste sich um neue Räume kümmern. Sogar eine Übergangslösung war im Gespräch, wurde jedoch wegen des Aufwands verworfen. Gesucht wurden genügend Platz und das kostengünstig. In der Arbeitsagentur waren die Rotarier mietfrei untergekommen. Hauer dankt der Behörde auch deshalb für ihr Entgegenkommen. Am 18. Januar half der Zufall: Ein Besucher, der Bücher für den Markt vorbeibringen wollte, entpuppte sich im Gespräch als möglicher Vermieter. Die Rotarier stimmten sich über das Angebot ab, Ende des Monats war klar: Es geht an den Weidenbach 5a, neben die Tierklinik – in einen 72 Quadratmeter großen Raum im 1. Stock, der früher eine Elektronikfirma beherbergte.

Für Hauer ein Glücksfall: „Der Raum ist ideal“, schwärmt der 72-Jährige, der bei Rotary für den Markt verantwortlich ist. Zwar verfügte der Club in der Arbeitsagentur über fünf Räume mit rund 120 Quadratmetern Fläche und Platz für bis zu 80 Regalmeter, doch das jetzige, kleinere Domizil biete große Vorteile: „Es ist jetzt sehr luftig und einladend.“ Zudem könne man, im Gegensatz zur Arbeitsagentur mit ihren festen Öffnungszeiten, den Raum jederzeit betreten. Platz genug ist nun vorhanden. Immerhin musste der Club 72 Regale und 600 Bananenkisten mit Verkaufsware unterbringen. Am 25. und 26. Februar ging der Umzug über die Bühne. Rund 15 Helfer waren im Einsatz. Ein Mitglied half mit seinem Firmen-Team und einem Lastwagen. Per Gabelstapler wurden Bücher und Regale zum Fenster hinauf befördert. „Das war eine wirklich durchdachte Aktion“, lobt Hauer. „Wochenlang“ sei danach eingerichtet worden. Er zeigt zufrieden auf das Resultat: Säuberlich stehen die Regale im Raum verteilt, dazwischen Polstermöbel als Leseecken – sie stammen vom Vermieter. Einige der Tische gab es von Arbeitsagentur und Bundeswehr geschenkt. Stolz ist Hauer auf die Antiquariats-Ecke. „Von Goethe haben wir mehrere Ausgaben.“ Und für Musikfans finden sich Schallplatten und Notenblätter.

Hauer denkt derweil weiter. An längere Öffnungszeiten – und an weitere Angebote: „Eine Lesung wäre was.“

Geöffnet

ist der „Weilheimer Buchmarkt“ (Am Weidenbach 5b) am Samstag, 23. April, von 9 bis 18 Uhr sowie am Sonntag, 24. April, von 10 bis 17 Uhr. Der Rotary-Club nimmt Ware dafür rund um die Uhr an der Sammelstelle (Johann-Bauer-Straße 24) an. Weitere Infos unter Telefon 0881/8664 oder 0162/9420113.

Andreas Baar

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Immer das  Neueste  ausprobieren“
Renate  von Fraunberg. Mitarbeiterin des  „Weilheimer Tagblatt“, war mit dem Seeshaupter Horst Lüning in dessen   Elektroauto unterwegs. Ihre  Erfahrungen:   
„Immer das  Neueste  ausprobieren“
Zwei Verletzte bei Unfall bei Peißenberg
Gegen 14.15 Uhr stießen bei einem Unfall bei Peißenberg zwei Autos zusammen. Die beiden Fahrer wurden verletzt.
Zwei Verletzte bei Unfall bei Peißenberg
Zwei neue Häuser und eine offene Frage
Weilheim wächst, und dies vor allem in zwei Himmelsrichtungen; nach Süden und nach Osten. Vor allem diese „Osterweiterung“ entlang der Deutenhausener Straße ist nicht …
Zwei neue Häuser und eine offene Frage
Außer Kontrolle für guten Zweck 
Den Umbau des „Gmünder-Hof“ unterstützt die Weilheimer Kult-Theatergruppe „Die Almdudler“.  Dafür geriet sie außer Kontrolle.
Außer Kontrolle für guten Zweck 

Kommentare