Eine Impfdosis wird mit der Spritze aufgezogen.
+
In unserem Corona-News-Ticker halten wir Sie immer auf dem Laufenden.

News-Ticker: Coronavirus in Weilheim-Schongau

Coronavirus im Landkreis Weilheim-Schongau: Keine neuen Fälle gemeldet

Alle Autoren
    schließen
  • Elena Siegl
    Elena Siegl
  • Boris Forstner
    Boris Forstner
  • Franziska Florian
    Franziska Florian

Alle Informationen zum Coronavirus und den Entwicklungen im Landkreis Weilheim-Schongau finden Sie hier in unserem News-Ticker.

  • Das Landratsamt meldet keine neuen Corona-Fälle.
  • Insgesamt sind im Landkreis Weilheim-Schongau 83 Menschen gestorben.
  • In unserem News-Ticker halten wir Sie über die Corona-Lage im Landkreis auf dem Laufenden.

In dieser Tabelle finden Sie immer einen Überblick über die Corona-Zahlen - Stand 18. Juni, 15.30 Uhr. (Quellen: Landratsamt Weilheim-Schongau, bei der Zahl der Impfungen ist der Stand immer morgens um 6 Uhr)

Fälle gesamt5146
Neuinfektionen0
Todesfälle gesamt83
neu gemeldet0
In Quarantäne96
positiv getestet35
Kontaktpersonen61
Genesene*5024
Geimpfte 61.685
neu (Impfzentrum)240
neu (Hausärzte)332
mit Zweitimpfung39.896 (+1075)

Update vom 18. Juni, 15.30 Uhr: Von Donnerstag, den 17.06.2021, 12:00 Uhr bis Freitag, den 18.06.2021, 12:00 Uhr wurden dem Gesundheitsamt keine neuen Fälle gemeldet.

Die Sieben-Tages-Inzidenz liegt laut RKI bei 7,4.

Update vom 17. Juni, 15 Uhr: Von Mittwoch, 16. Juni, 12 Uhr bis Donnerstag, 17. Juni, 12 Uhr wurden dem Gesundheitsamt keine neuen Fälle gemeldet.

Wie das Landratsamt mitteilt, gibt es jedoch einen weiteren Todesfall im Landkreis Weilheim-Schongau. Damit sind seit Beginn der Pandemie insgesamt 83 Personen gestorben.

Die Sieben-Tages-Inzidenz liegt laut RKI bei 9,6.

Vier neue Fälle gemeldet - Inzidenz sinkt weiter

Update vom 16. Juni, 17 Uhr: Von Dienstag, 15. Juni, 12 Uhr bis Mittwoch, 16. Juni, 12 Uhr wurden dem Gesundheitsamt vier neue Fälle gemeldet. Die betroffenen Personen sind wohnhaft in Penzberg (1), Schongau (1), Steingaden (1) und Weilheim(1).

Die Sieben-Tages-Inzidenz liegt laut RKI bei 7,4.

Update vom 15. Juni, 17.45 Uhr: Von Montag, 14. Juni, 12 Uhr bis Dienstag, 15. Juni, 12 Uhr wurden dem Gesundheitsamt drei neue Fälle gemeldet. Die betroffenen Personen sind wohnhaft in Burggen (1), Peißenberg (1) und Peiting (1).

Die Sieben-Tages-Inzidenz liegt laut RKI bei 14,0.

Übers Wochenende nur ein neuer positiver Fall gemeldet

Update vom 14. Juni, 16.45 Uhr: Von Freitag, 11. Juni, 12 Uhr bis Montag, 14. Juni, 12 Uhr wurde dem Gesundheitsamt ein neuer positiver Fall gemeldet. Die betroffene Person ist wohnhaft in Peiting (1).

Wie das Landratsamt mitteilt, wurde ein Todesfall, der mit Zweitwohnsitz im Landkreis Weilheim-Schongau gemeldet war, vom RKI im Landkreis seines Erstwohnsitzes zugeordnet. Damit sind seit Beginn der Pandemie im Landkreis Weilheim-Schongau insgesamt 82 Personengestorben.

Die Sieben-Tages-Inzidenz liegt laut RKI bei 17,0.

Elf neue positive Fälle gemeldet - Inzidenz sinkt weiterhin

Update vom 10. Juni, 17.30 Uhr: Von Mittwoch, 9. Juni, 12 Uhr bis Donnerstag, 10. Juni, 12 Uhr wurden dem Gesundheitsamt elf neue positive Fälle gemeldet. Die betroffenen Personen sind wohnhaft in Altenstadt (1), Peißenberg (1), Peiting (1), Schongau (2), Steingaden (1), Wessobrunn (1) und Wildsteig (4).

„Mit Bedauern teilen wir Ihnen mit, dass es einen weiteren Todesfall im Landkreis Weilheim-Schongau gibt“, heißt es in der Pressemitteilung des Landratsamtes.

Die Sieben-Tages-Inzidenz liegt laut RKI bei 20,7.

15 neue positive Fälle gemeldet - Inzidenz weiter unter 35

Update vom 9. Juni, 16.45 Uhr: Von Dienstag, 8. Juni, 12 Uhr bis Mittwoch, 9. Juni, 12 Uhr wurden dem Gesundheitsamt 15 neue positive Fälle gemeldet. Die betroffenen Personen sind wohnhaft in Altenstadt (1), Peißenberg (5), Prem (1), Schongau (5) und Wildsteig (3).

Die Sieben-Tages-Inzidenz liegt laut RKI bei 31,7.

Corona-Tests: Erste Stationen geschlossen

Die Debatte um möglicherweise unsachgemäß ausgeführte Corona-Schnelltests ist auch in der Region angekommen – zumindest im Nachbarlandkreis Landsberg: Wie das dortige Landratsamt mitteilte, wurden nach Kontrollen durch das örtliche Gesundheitsamt bislang drei Teststationen geschlossen. Gründe dafür waren laut Pressemitteilung Hygienemängel wie unsachgemäße Lagerung und Entsorgung sowie nicht wirksame bzw. zugelassene Desinfektionsmittel, aber auch medizinisch unsachgemäße Durchführung der Abstriche, wie sie zuletzt in den Schlagzeilen waren. Weitere Angaben zu den betroffenen Stationen, wer sie betreibt und wo, machte das Landratsamt nicht.

Im Landkreis Weilheim-Schongau habe es bisher noch keine angeordneten Schließungen gegeben, sagte Landratsamts-Sprecherin Erika Breu auf Anfrage. Allerdings haben mehrere Betreiber von Corona-Teststationen offenbar von sich aus aufgehört, weil es sich laut Breu vermutlich nicht mehr rentiert hat – so etwa bei den V-Märkten Schongau und Peiting sowie beim Modehaus Echter in Weilheim.

Elf neue Fälle gemeldet - Inzidenz sinkt weiter

Update vom 8. Juni, 16.45 Uhr: Von Montag, 7. Juni, 12 Uhr bis Dienstag, 8. Juni, 12 Uhr wurden dem Gesundheitsamt elf neue positive Fälle gemeldet. Die betroffenen Personen sind wohnhaft in Altenstadt (1), Iffeldorf (1), Peißenberg (1), Peiting (2), Schongau (1), Sindelsdorf (1), Steingaden (1) und Wildsteig (3).

Die Sieben-Tages-Inzidenz liegt laut RKI bei 34,7.

16 neue Fälle gemeldet - Inzidenz wieder unter 50

Update vom 7. Juni, 14.45 Uhr: Von Freitag, 4. Juni, 12 Uhr bis Montag, 7. Juni, 12 Uhr wurden dem Gesundheitsamt 16 neue positive Fälle gemeldet. Die betroffenen Personen sind wohnhaft in Altenstadt (2), Ingenried (3), Peiting (2), Prem (2), Schongau (2), Steingaden (1) und Wildsteig (4).

Die Sieben-Tages-Inzidenz liegt laut RKI bei 42,1.

Zwar liegt der Inzidenzwert unter 50, doch gelten im Landkreis weiterhin die Regeln für Inzidenzen über 50. Warum das so ist, lesen Sie hier.

Alle Informationen zum Coronavirus im Landkreis Weilheim-Schongau von Anfang April bis Anfang Juni können Sie jederzeit in unserem alten News-Ticker nachlesen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare