Ein großes „Danke“ in Zeiten von Corona findet sich zum Beispiel vor dem Fristo Getränkemarkt in Weilheim.
+
Ein großes „Danke“ in Zeiten von Corona findet sich derzeit unter anderem vor dem Fristo Getränkemarkt in Weilheim.

Rührende Botschaften

„Ist das schön“: Corona-Aktion sorgt in ganzer Stadt für Wirbel - Wer steckt dahinter?

  • Marion Neumann
    vonMarion Neumann
    schließen

Über ein „Danke“ in Zeiten von Corona freuen sich wohl viele Mitarbeiter in systemrelevanten Berufen. In Weilheim haben sie nun besondere Botschaften erhalten.

  • Eine ungewöhnliche Aktion in Zeiten des Coronavirus sorgt in Weilheim für Gesprächsstoff. 
  • Vor Arztpraxen, Apotheken und Supermärkten finden sich plötzlich Botschaften.
  • Sie gelten den Mitarbeitern - und bewegen Kunden wie Angestellte.

Weilheim - In farbenfrohen Lettern ist es derzeit an vielen verschiedenen Orten in Weilheim zu lesen: Ein großgeschriebenes „Danke“, zusammen mit einem gemalten Herz und dem Hashtag „Halt ma zam“. Der Dank, der mit farbiger Straßenkreide vor die Eingänge verschiedener Supermärkte geschrieben wurde, gilt den Mitarbeitern in Zeiten der Corona-Krise

„Danke - für euren Einsatz“ haben Unbekannte auf den Boden gemalt. Vor dem Ärztehaus und dem Krankenhaus in Weilheim ebenso wie vor Supermärkten wie Real, Rewe, Netto und Norma, vor Drogeriemärkten wie dm und der Karwendel- und der Bahnhof-Apotheke

Corona in Weilheim: Aktion sorgt in ganzer Stadt für Gesprächsstoff - Auch auf Facebook ist sie Thema

Die bunten Botschaften erfreuen mittlerweile nicht nur Mitarbeiter und Kunden. Auch im Internet bekommt die Aktion viel Zuspruch. „Wer auch immer vor die Läden geschrieben hat. DANKE“, postete eine Userin in der Facebook-Gruppe „Du kommst aus Weilheim, wenn“, in der viele Neuigkeiten rund um die Stadt thematisiert werden. Auf dem dazugehörigen Foto ist sie selbst im Eingang des Fristo Getränkemarkts in der Münchener Straße in Weilheim zu sehen - mit Mundschutz und nach oben gestrecktem Daumen.

Auf das Posting meldeten sich zahlreiche andere Gruppenmitglieder. „Endlich mal was Nettes. Bravo und danke!“, lautet einer der Kommentare. „Ist das schön. Das nenne ich mal Graffiti, die Sinn macht und Dankbarkeit ausdrückt“, schreibt ein weiterer User. Auch Bilder von anderen Supermärkten werden gepostet.

Weilheim in Zeiten von Corona: Auch vor dem Real-Supermarkt findet sich ein „Danke“. 

Corona-Aktion vor Supermärkten und in Weilheim: Wer steckt dahinter? 

Doch wer steckt hinter der Aktion? Das kann auch in der Facebook-Gruppe aktuell niemand beantworten. Durch die zahlreichen Kommentare wird allerdings deutlich, dass sich die unbekannten Initiatoren viel Arbeit gemacht haben müssen. Nicht nur in Form von Kreide-Botschaften auf dem Teer, sondern auch durch „Danke“-Zettel, etwa an den Türen von Kinderarztpraxen. Auf Facebook werden immer weitere Standorte genannt. „Bei uns am Gesundheitsamt hing ein ,Danke-Zettel‘ am Briefkasten!!! Das ist echt lieb!!!“, heißt es beispielsweise. Und: „Bei uns Obere Stadt Ambulanter Pflegedienst auch. Hab mich gewundert, dann gefreut und jetzt möchte ich mich bedanken. DANKE!!! Wer auch immer es war“, schreibt jemand. 

Knapp 200 „Gefällt mir“-Angaben zeigen ebenfalls, wie gut die Aktion in Zeiten des Coronavirus bei den Weilheimern ankam. Auch, wenn der nächste Regenschauer die mit Kreide geschriebenen „Danke“-Botschaften wohl bald weglöschen wird, bleiben sie den Mitarbeitern hoffentlich noch lange im Gedächtnis.

nema

Eine weitere schöne Aktion in Corona-Zeiten haben Schüler in Peißenberg gestartet. Mit einer Briefaktion wollen sie Seniorenheim-Bewohnern eine Freude bereiten. Und dank der Erfindung eines Briten wird es wieder möglich, trotz Corona die Oma zu umarmen.

Alle Informationen und Neuigkeiten zur Corona-Krise im Landkreis Weilheim-Schongau lesen Sie im Ticker.

Weilheim als zweites Wuhan? Peta-Tierschützer wollen den Kleintiermarkt verbieten - wegen der Gefahr einer neuen Pandemie nach Corona.

Weilheim-Penzberg-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Weilheim-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Weilheim und Penzberg – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weilheim vorerst kein „Sicherer Hafen“
Weilheim vorerst kein „Sicherer Hafen“
Coronavirus im Landkreis Weilheim-Schongau: Fünf neue Fälle und ein Test-Problem
Coronavirus im Landkreis Weilheim-Schongau: Fünf neue Fälle und ein Test-Problem
Grüne fordern längere Radschutzstreifen in Peißenberg
Grüne fordern längere Radschutzstreifen in Peißenberg
Schropp tritt aus AfD-Kreistagsfraktion aus - Imgart mit harscher Kritik
Schropp tritt aus AfD-Kreistagsfraktion aus - Imgart mit harscher Kritik

Kommentare