1. Startseite
  2. Lokales
  3. Weilheim
  4. Weilheim

Diebische Mieze schleppt fremde Handtasche an

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Veronika Mahnkopf

Kommentare

null
Lilli und die getigerte Beute: Die Besitzerin der abgebildeten Handtasche wird gesucht. © Foto: Privat

Katze Lilli ist seit jeher ein spezieller Fall: Die Mieze hat schon öfters Sachen nach Hause gebracht – Socken, Wollknäuel, Äpfel. Was sie aber diesmal durch ihre Klappe geschleppt hat, kann man kaum glauben.

Weilheim – Simone Kirchner (41) verzweifelt langsam. Ihr Katze Lilli bringt immer wieder Dinge nach Hause, als Beute quasi. Einmal schleppte die dreijährige Mieze sogar einen halb fertig gestrickten Socken mit allen vier Stricknadeln darin an. Das Gestrickte hatte sich bereits wieder aufgelöst, Lilli hinterließ eine Wollfaden-Spur. So fand die Besitzerin des Sockens, eine Nachbarin in der Steinstraße, diesen auch wieder. Sie musste nur dem Faden nachgehen.

Was sich Lilli jetzt geleistet hat, übertrifft aber alles. Kürzlich kam sie mit einer Handtasche in der Schnauze durch die Katzenklappe. „Ich dachte, ich sehe nicht richtig“, erzählt Kirchner und muss immer noch lachen. Die Tasche, eher ein Täschchen in Leo-Optik von der Größe eines DIN-A5-Blatts, ließ Lilli in einer Ecke fallen und kümmerte sich fortan nicht weiter darum. „Nach dem Bringen verliert sie sofort das Interesse“, so Kirchner.

Auf Facebook erntete die Taschen-Diebin jedenfalls jede Menge Lacher _ und Verständnis: „Kommt mir bekannt vor. Unser Kater brachte letzten Sommer drei Badehosen und eine Skibrille. Momentan sind es Plastik-Handschuhe“, schrieb zum Beispiel eine Kommentatorin. Jetzt sucht Simone Kirchner den Besitzer des Täschchens. Es könnte ein Kind sein, die Tasche sieht eher nach einem Spielzeug als nach einem Accessoire aus. Als solches hat sie wohl auch die diebische Lilli gesehen. Kommt Ihnen das Täschchen bekannt vor? Dann melden Sie sich per Mail bei veronika.mahnkopf@merkur.de – wir stellen den Kontakt her. 

Auch interessant

Kommentare