Weilheim

Drei Promille am Steuer: Gattin saß daneben

Am Freitag hat die Polizei einen Kaufbeurener (45) bei Weilheim aus dem Verkehr gezogen, der mit über drei Promille am Steuer seines Wagens saß. Seine Gattin saß daneben – nüchtern.

Der 45-Jährige fuhr gegen 16.45 Uhr mit seinem Wagen von Peißenberg in Richtung Weilheim, als er wegen seiner unsicheren Fahrweise einem anderen Autofahrer auffiel. Der verständigte die Polizei, weil der Wagen des Kaufbeureners unter anderem durch starke Schwankungen bei der Geschwindigkeit auffalle und der Fahrer mehrfach auch auf die Gegenfahrbahn geraten sei. Auf der B 2 stoppte eine Polizeistreife den Wagen, der Alkotest ergab bei dem Mann über drei Promille. Neben ihm saß seine Gattin, die nüchtern war. Der Kaufbeurener war aber der Ansicht gewesen, er müsse ans Steuer, da seine Frau ortsunkundig sei.  jt

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Erst war sie nervös, doch dann kam der „Flow“
Sarah Koll aus Marnbach gewann den Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs. Zwölf Schulsieger waren angetreten.
Erst war sie nervös, doch dann kam der „Flow“
Stadt lässt sich Nachwuchs einiges kosten
Die Gebühren für die Kindertagesstätten in Weilheim (Kitas) steigen ab Herbst wieder, diesmal stärker als in den Jahren zuvor. Darauf einigten sich die Vertreterinnen …
Stadt lässt sich Nachwuchs einiges kosten
„Eishackler“: Neal hört auf
Vor wenigen Tagen verpasste der TSV Peißenberg den Einzug in die Play-offs, jetzt muss sich der Verein einen neuen Trainer suchen.
„Eishackler“: Neal hört auf
So viele Gruppen wie nie
Das Interesse am Peißenberger Faschingsumzug ist heuer besonders groß. Wer mitmachen möchte,  Anmeldung ist noch bis Freitag möglich.
So viele Gruppen wie nie

Kommentare