Die Polizei meldet

Drei schwere Fahrradunfälle an einem Tag

Drei schwere Fahrradunfälle an einem Tag: In Weilheim und Oberhausen wurden am Samstag drei Radfahrer verletzt. Alle Verunglückten kamen ins Unfallklinikum nach Murnau.

Mit dem Rettungshubschrauber musste ein Weilheimer (79) abtransportiert werden, nachdem er am Samstag gegen 16.10 Uhr in der Kreisstadt von einem Auto angefahren worden war. Laut Polizei fuhr der 79-Jährige mit seinem Fahrrad auf dem Gehweg der Pütrichstraße in nördlicher Richtung. Offenbar wollte er auf Höhe der Krumpperstraße an der Querungshilfe die Fahrbahn überqueren und blieb stehen. Eine in gleicher Richtung fahrende Autofahrerin (31) aus Weilheim bremste kurz ab, setzte ihre die Fahrt aber fort, als der Radfahrer stand. In diesem Moment fuhr der 79-Jährige in die Fahrbahn ein. Dort wurde er von der rechten Seite des Autos erfasst und auf die Straße geschleudert. Dabei zog er sich so schwere Verletzungen zu, dass er mit dem Hubschrauber in die Unfallklinik Murnau geflogen werden musste. Der entstandene Sachschaden wird mit etwa 5000 Euro angegeben.

Bereits gegen 14.40 Uhr war es in Weilheim am Unteren Graben zu einem Unfall mit einem Radfahrer gekommen. Nach Polizeiangaben überquerte ein 19-jähriger Mann aus Weilheim mit seinem Fahrrad vom Theaterplatz kommend die Straße an der dortigen Verkehrsinsel. „Hierbei orientierte er sich offensichtlich nicht nach dem Querverkehr“, heißt es von der Polizei. Ein 60-jähriger Oberhausener, der mit seinem Auto in Richtung Peißenberg fuhr, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste das Zweirad. Der 19-Jährige stürzte und prallte gegen ein Gebäude. Er wurde, nachdem er kurzzeitig das Bewusstsein verloren hatte, vom Rettungsdienst ins UKM gebracht. Der Gesamtschaden beträgt rund 600 Euro.

Die Unfallserie an diesem Tag hatte gegen 11.40 Uhr in Oberhausen begonnen. Laut Polizei fuhr eine 50-Jährige Frau mit ihrem Mountainbike auf der Verbindungsstraße von Berg in Richtung Thalhausen. Nahe des Bahnüberganges verlor sie im Auslauf einer Rechtskurve die Kontrolle über ihr Fahrrad und stürzte. Die Weilheimerin erlitt nach Polizeiangaben schwere, aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen. Sie kam ebenfalls ins UKM. Sachschaden: rund 50 Euro.

Andreas Baar

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Knapp vier Millionen fürs Finanzamt
 Einer Ruine gleicht das ehemalige Gesundheitsamt an der B 2 in Weilheim, in dem seit 2005 ein Teil des Finanzamtes beheimatet ist. Doch das Gebäude wird nicht …
Knapp vier Millionen fürs Finanzamt
Zwei Neue für den SC Forst
Zwei Spieler aus Apfeldorf werden künftig den Landesligisten SC Forst verstärken.
Zwei Neue für den SC Forst
Kostenlos Wohnen? Polizei nimmt Einmietbetrüger fest
Die Penzberger Polizei hat in Antdorf einen Einmietbetrüger festgenommen. Ihm werden mehrere derartige Fälle in Oberbayen zur Last gelegt.
Kostenlos Wohnen? Polizei nimmt Einmietbetrüger fest
Jetzt schließt auch die Polsterei
35 Jahre lang gab es die „Polsterei Michael Andrä“ an der Greitherstraße in Weilheim. Jetzt schließt sie. Sie ist nicht der erste Betrieb, der in dem Haus aufhört.
Jetzt schließt auch die Polsterei

Kommentare