+
Die Bauarbeiten am Lärmschutz haben begonnen. . 

Neubaugebiet im Weilheimer Osten 

Erst Lärmschutz, dann Häuser

In Weilheim wird das zweite von drei geplanten großen Neubaugebieten erschlossen.  Der Lärmschutz wird nun gebaut.

Weilheim - „Am Hardtfeld II“ heißt das neue Wohngebiet, das sich im Anschluss an das Einheimischenmodell „Am Hardtfeld“ entlang des Narbonner Rings auf 2,6 Hektar zur Hardtkapellenstraße erstreckt. Ehe die ersten Häuser – zehn Einzel- und sieben Doppelhäuser, 15 Reihenhauseinheiten sowie zwei Mehrfamilienhäuser mit 20 Wohnungen sind geplant – entstehen, wird der über vier Meter hohe Lärmschutz erstellt. Anders als beim Einheimischenmodell entsteht aber kein Wall, sondern, weil nicht so viel Platz ist, eine Kombination aus einer Gabionenwand mit Holz und einem kleinem Wall. In diesen Tagen werden die Gitterwände mit den Steinen  gebaut, auf die  die  Holzwand aufgesetzt wird.  In den letzten Tagen kam es deswegen zu halbseitigen Sperren des Narbonner Rings. 

gre

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Starnberger See: Stand-Up-Paddler stürzt unterkühlt ins Wasser - er hatte Riesenglück
Wäre der Stand-Up-Paddler wenige hundert Meter später ins Wasser gestürzt, hätte er vielleicht nicht überlebt. Doch dem Ort und den Menschen dort verdankt er nun sein …
Starnberger See: Stand-Up-Paddler stürzt unterkühlt ins Wasser - er hatte Riesenglück
Schlagabtausch ums „Gärtnereiquartier“
Das Thema „Gärtnereiquartier“ zieht offenbar die Leute an. Bei der Bürgerversammlung in Sees-haupt am Donnerstagabend war der Saal mit etwa 120 Besuchern gut gefüllt. …
Schlagabtausch ums „Gärtnereiquartier“
Perfekter Gesundheitsservice: Mehr als 20 Ärzte unter einem Dach
Es war am Anfang eine schwere Geburt gewesen, entsprechend zufrieden und erleichtert waren die Beteiligten nun: Am Freitag wurde das neue Weilheimer Ärztehaus an der …
Perfekter Gesundheitsservice: Mehr als 20 Ärzte unter einem Dach
Was für eine Posse: Straßenmarkierung wird erst vergessen, dann fällt das Material vom Lkw
Das ist wirklich nicht zu fassen: Erst wurde die Erneuerung der Straßenmarkierung an der Sonnenstraße in Peißenberg vergessen, dann fiel das Material bei der Anlieferung …
Was für eine Posse: Straßenmarkierung wird erst vergessen, dann fällt das Material vom Lkw

Kommentare