+
Laufen an Silvester: In der Region haben die Sportler heuer die Möglichkeit, aus drei Veranstaltungen auszuwählen. Das Foto zeigt eine Szene vom 4. Seeshaupter Silvesterlauf im vergangenen Jahr.

Weilheim

Erstmals Silvesterlauf in Weilheim

  • schließen

Weilheim - Erstmals geht heuer in Weilheim ein Silvesterlauf über die Bühne. Ausgerichtet wird er von einer Freizeit- und Breitensport-Initiative.

Das Jahr sportlich beschließen – bei Leichtathleten gehört das dazu. In München, Innsbruck und Kempten sind Silvesterläufe Tradition. In Weilheim findet heuer eine Premiere statt. Die „Freizeit- und Breitensport-Initiative“ („Fubsi“) lädt für Samstag, 31. Dezember, zum „1. Fubsi-Silvesterlauf“.

Stadtwerke-Chef Peter Müller nennt die Veranstaltung „unser Gesellenstück“. Damit wolle man versuchen, Interesse bei der Bevölkerung zu wecken, sich sportlich zu betätigen. Hinter „Fubsi“ stehen die Stadtwerke Weilheim, der „Fitlife“-Fitnessclub, das Modehaus „K&L Ruppert“ sowie das „Musikhaus Wiedemann“. Die Idee, sich zusammenzuschließen und eine Sport-Veranstaltung anzubieten, sei beim „Tag des Sports“ in der Innenstadt entstanden, sagt Müller. Daraus ist nun der Silvesterlauf hervorgegangen.

Start und Ziel ist auf dem neuen Gelände der Stadtwerke in Richtung Deutenhausen. Das bot sich einfach an. „Wir haben dort entsprechend Platz. Toiletten und Duschen sind auch vor Ort“, sagt Müller. Die Initiatoren von „Fubsi“ teilen sich die Aufgaben hinsichtlich Verpflegung, Streckenposten, Finisher-Shirt und Technik. Die Zeitnahme haben die Organisatoren in professionelle Hände gegeben, und zwar in die der Firma „Sog-Events“ aus Alling, die unter anderem den 24-Stunden-Lauf und den „Corratec City-Bike Marathon“ in München betreut. „Wenn wir es machen, dann machen wir es auch gescheit“, sagt Müller. Das Konzept für die Premiere steht. Was die kommenden Jahre betrifft, „ist es aber nicht in Stein gemeißelt.“ Nun gilt es abzuwarten, wie der Lauf angenommen wird. Jedermann, ob Spitzen- oder Hobbyläufer, ist willkommen. „Wir gehen auch auf die Vereine, Schulen und Firmen zu“, sagt Müller.

Angeboten sind Läufe über circa 10 und 5 Kilometer sowie ein Nordic-Walking-Wettbewerb (rund 5 Kilometer). Darüber hinaus gibt es extra für Kinder ein „Climb & Jump“-Rennen. Der Tag beginnt um 11 Uhr, der Hauptlauf über 10 Kilometer startet um 13 Uhr. Die Strecke führt über geteerte Wirtschaftswege vom Stadtwerke-Gelände in Richtung Hardt und zurück. Eine Anmeldung ist online beim Zeitmesser (www.sog-events.de) oder direkt bei „Fitlife“ in Weilheim (Pütrichstraße 30-32) möglich. Weitere Informationen gibt es auf der Stadtwerke-Homepage unter www.stawm.de.

Weitere Läufe in der Region

Neben dem Lauf in Weilheim gibt es an Silvester im Landkreis und darüber hinaus weitere Rennen. So bietet die Triathlon-Abteilung des FC Seeshaupt ihren 5. Silvesterlauf an. Wie in den Jahren davor geht es vom Parkplatz am Grundwassersee rund um den Frechensee. Die Distanzen für die Jüngsten und Schüler betragen 700 und 1400 Meter. Erwachsene laufen 3,5 und 10,5 Kilometer. Los geht es um 12 Uhr. Im Vordergrund der Veranstaltung steht der familiäre Charakter, erklärt Markus Albrecht, einer der Organisatoren. Doch der Lauf zieht mehr und mehr Athleten von außerhalb an. Im Vorjahr nahmen über 100 Starter teil. Daher haben sich die Veranstalter entschlossen, heuer erstmals eine automatische Zeitmessung einzusetzen. Die Möglichkeit zur Anmeldung und weitere Infos gibt es online unter www.myraceresult.de.

Auch in Dießen gibt es einen Silvesterlauf, der von der Agentur SEC von Johannes Dornhofer veranstaltet wird. Auf dem Programm stehen Kinderläufe über 200 und 400 Meter sowie Rennen über circa 5 und 10 Kilometer. Der Veranstaltungstag beginnt um 13.15 Uhr. Eine Anmeldung ist über die Homepage www.abavent.de möglich.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rettungszentrum: Eine Vision auf fünf Etagen
Noch handelt es sich nur um eine Vision. Aber es kristallisiert sich heraus, wie in Penzberg ein Rettungszentrum auf dem Areal der Layritzhalle für Feuerwehr, Polizei …
Rettungszentrum: Eine Vision auf fünf Etagen
Weilheims Kunden haben das Wort
Mit einer Befragung in der Fußgängerzone soll unter anderem eruiert werden, woher die Kunden der Einkaufsstadt Weilheim kommen, aber auch, was sie dort vermissen. Diese …
Weilheims Kunden haben das Wort
Hallenbad-Neubau: Nein zu Ratsbegehren
Die „Freie Fraktion“ ist im Stadtrat mit ihrem Wunsch gescheitert, in Penzberg ein Ratsbegehren zum Hallenbad-Neubau durchzusetzen. In einer teils hart geführten Debatte …
Hallenbad-Neubau: Nein zu Ratsbegehren
Nur kleine Geschenke sind zu Weihnachten erlaubt
Für viele ist es eine Selbstverständlichkeit, an Weihnachten auch an andere zu denken, ob Postbote, Zeitungsausträger oder Müllmänner. Aber dürfen sie überhaupt Geld …
Nur kleine Geschenke sind zu Weihnachten erlaubt

Kommentare