+
Kirchlichen Segen für das neue Mannschaftsfahrzeug der Feuerwehr Unterhausen. 

Fahrzeugweihe der Feuerwehr Unterhausen

Der Anhänger kommt später

Unterhausen - Das neue Mannschaftsfahrzeug der Unterhausener Feuerwehr ist gesegnet. Auf den Anhänger muss sie noch ein bisschen warten.

 „Feuer spendet Wärme und Licht, bringt aber auch Gefahr für Mensch und Tier, Hab und Gut. Seine zerstörerische Gewalt gilt es zu brechen“, sagte Weilheims Stadtpfarrer Engelbert Birkle anlässlich der Fahrzeugweihe der Feuerwehr Unterhausen. Auch für Bürgermeister Markus Loth war dieser Sonntag ein besonderes Ereignis. „Die Übergabe eines Feuerwehrautos gehört für mich zur Kür“, sagte er in seiner Ansprache im vollbesetzten Festzelt.

Über den neuen Mannschafts-Transportwagen freute sich Unterhausens Kommandant Helmut Weinhart. „Mit zwei Autos sind wir jetzt sicher aufgestellt. Die können wir jetzt in unserem 2013 umgebauten Feuerwehrhaus gut unterbringen.“ Einen Wermutstropfen gibt es aber: Der Mehrzweckanhänger für das neue Fahrzeug, in dem unter anderem ein 500-Meter- B-Schlauch oder ein Strom-Aggregat untergebracht werden können, ist nicht rechtzeitig fertig geworden. „Den Anhänger werden wir später in einer kleinen Feier einweihen“, versprach Weinhart.

Da der Regen nach dem Gottesdienst kurzzeitig nachgelassen hatte, gab es doch noch einen kleinen Festzug durch den Ort. Voraus gingen die Wielenbacher Musikanten, die bereits den Gottesdienst umrahmt hatten, dahinter folgte der mit Blumen geschmückte Mannschafts-Transportwagen und die Fahnenabordnungen der Feuerwehren von Unterhausen, Wilzhofen, Wielenbach, Marnbach-Deutenhausen und Oderding durch den Ort.

94 000 Euro hat dass neue Fahrzeug, das in Karlsruhe abgeholt wurde, gekostet. Von der Stadt gab es einen Zuschuss von 12 500 Euro, der Feuerwehrverein Unterhausen steuerte 25 000 Euro bei. Das neue Fahrzeug ist ein Mercedes-Diesel mit Allradantrieb und hat 170 PS. 

ge

Auch interessant

Mehr zum Thema

<center>Was koch´ ich heute? Die Lieblingsrezepte der Bayern</center>

Was koch´ ich heute? Die Lieblingsrezepte der Bayern

Was koch´ ich heute? Die Lieblingsrezepte der Bayern
<center>Schlüzi mit Herz - der Schlüsselüberzieher</center>

Schlüzi mit Herz - der Schlüsselüberzieher

Schlüzi mit Herz - der Schlüsselüberzieher
<center>Bayerisch Kochen für Freunde</center>

Bayerisch Kochen für Freunde

Bayerisch Kochen für Freunde
<center>Hirschkuss Kernlos</center>

Hirschkuss Kernlos

Hirschkuss Kernlos

Meistgelesene Artikel

Als Wanderreiter zwei Monate in Irland 
Dr. Susanne Aloé und Jürgen Schäffer aus Peißenberg-Oberbuchau gehörten zu einem Team, das zwei Monate lang durch Irland ritt.
Als Wanderreiter zwei Monate in Irland 
Herrschingerin rast mit Auto und Familie in Ammersee
Ein unglaublicher Unfall hat sich am frühen Samstagmorgen in Aidenried ereignet: Eine Herrschingerin ist wohl am Steuer eingeschlafen und zehn Meter in den Ammersee …
Herrschingerin rast mit Auto und Familie in Ammersee
Peißenberger Schüler treten 13-Jährigen bewusstlos
Auf dem Schulgelände haben ein Peißenberger (14) und sein Freund einen 13-Jährigen attackiert bis dieser das Bewusstsein verlor. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher …
Peißenberger Schüler treten 13-Jährigen bewusstlos
„Geisterradler“ in Penzberg unterwegs: Zwei Verletzte
In Penzberg war ein Sindelsdorfer (27) auf der falschen Seite des Radweges unterwegs und ist prompt mit einem anderen Radler zusammengefahren. Beide wurden verletzt. 
„Geisterradler“ in Penzberg unterwegs: Zwei Verletzte

Kommentare