1 von 4
Die Feuerwehr drückte das Auto mit Luftkissen  von der Wand weg.
2 von 4
3 von 4
4 von 4

Feuerwehr befreite ihn

Weilheimer in Tiefgarage von Auto eingeklemmt

Von seinem eigenen Auto an der Wand einer Tiefgarage eingeklemmt wurde ein Weilheimer. Die Feuerwehr befreite ihn mit Luftkisssen, die den Wagen von der Wand  wegdrückten. 

Weilheim - Bei dem Versuch, am vergangenen Samstag kurz vor 18 Uhr ein nicht fahrtüchtiges Auto in einer Tiefgarage in einem Haus an der Christoph-Selhammer-Straße  abzustellen, geriet ein Kleinwagen ins Rollen. Dabei wurde das Bein des Fahrers  zwischen Tür und Fahrzeug eingeklemmt. Der Fahrer konnte sich laut einer Mitteilung der Feuerwehr Weilheim nicht aus seiner misslichen  Lage  befreien.

Das Fahrzeug stand fast bündig an der Wand auf dem  abschüssigen Stellplatz. Das Auto wurde gegen Wegrollen von der Feuerwehr  gesichert. Mit zwei  Lufthebekissen  wurde es langsam und kontrolliert von der Wand weggedrückt. Der junge Mann war binnen weniger Minuten ohne schwere Verletzungen befreit.

Neben 26 Kräften der Feuerwehr waren auch das BRK und die Polizei im Einsatz.

td

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Scheunenbrand in der Rigistraße 
Am Mittwoch  um 22.30 Uhr wurde über Notruf ein Scheunenbrand in der Rigistraße in Hohenpeißenberg gemeldet.  Das Feuer drohte  auf ein Mehrfamilienhaus überzugreifen. 
Scheunenbrand in der Rigistraße 
Krankenhaus erlebt sein blaues Wunder
Die Fassade des Weilheimer Krankenhaus-Neubaus sollte eigentlich hellblau sei, doch die Verputzer haben sich vertan. Jetzt muss neu gestrichen werden.
Krankenhaus erlebt sein blaues Wunder
Peiting
Mehr Zeit für die große Liebe Norwegen
Der frühere IG Metall-Chef verbringt  jeden Sommer drei Monate in Norwegen.  Auch sonst ist Günther Schachner  viel unterwegs.
Mehr Zeit für die große Liebe Norwegen
Weilheim
Schwelbrand in der Pöltnerstraße
Einen größeren Feuerwehreinsatz gab es am Montagabend in der Weilheimer Altstadt. Im Fehlboden einer Wohnung hatte sich ein Schwelbrand entwickelt.
Schwelbrand in der Pöltnerstraße

Kommentare