+
Eine spektakuläre Verfolgungsjagd durch Weilheim lieferte sich die Polizei mit einem 24-Jährigen. 

24-Jähriger  ist schon polizeibekannt

Flucht vor der Polizei half nichts

Sein Heil in der Flucht suchte ein Weilheimer (24) am Mittwochabend, als die Polizei ihn stoppen wollte, weil er mit einem Auto ohne Lícht unterwegs war. Der junge Mann hat schon einiges auf dem Kerbholz.

Weilheim – Die  Flucht endete nach einer Verfolgungsjagd  an einer Mauer. Nach der Festnahme des 24-Jährigen zeigte sich, dass er schon zahlreiche Straftaten begangen hat,  unter anderem besteht eine offene Bewährung.

Die Taten des 24-Jährigen lesen sich  sich wie ein Strafregister: Gleich mehrfach mit dem Gesetz in Konflikt gekommen ist der junge Mann allein am Mittwochabend, nachdem eine Streife der Polizei ihn gegen 21.50 Uhr im Paradeis kontrollieren wollte, weil er mit einem Auto ohne Licht unterwegs war. Doch statt stehen zu bleiben, fuhr der 24-Jährige einfach weiter. „Trotz Anhaltesignal und Blaulicht beschleunigte das Fahrzeug immer mehr“, so ein Sprecher der Polizei Weilheim. Zunächst touchierte das Fluchtfahrzeug in der Schmuzerstraße in einer starken Rechtskurve den Randstein auf der linken Seite. Der weitere Fluchtversuch führte über die Schützenstraße in die Lohgasse, von dort auf den Ammerdamm und letztlich zum Badeweg. Hier verlor der Fahrer gänzlich die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte mit der linken Fahrzeugfront gegen einen Zaun und eine dahinter liegende Mauer.

Nachdem der 24-Jährige Fahrer vorläufig festgenommen worden war, brachte die weitere Überprüfung die offensichtlichen Gründe für seine Flucht ans Licht: Das Fluchtfahrzeug war nicht zugelassen und die angebrachten Kennzeichen waren gefälscht und gehörten auch nicht zu dem Fahrzeug. Einen Führerschein besitzt der Weilheimer auch nicht. Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs fanden die Beamten eine Co2-Pistole nebst entsprechender Munition,  für die er ebenfalls keine Erlaubnis zum Führen besitzt. Nachdem im Fahrzeug auch noch zahlreiche Utensilien aufgefunden wurden, die auf illegalen Betäubungsmittelbesitz hindeuteten, wurde das Fahrzeug sichergestellt und abgeschleppt.

Noch in der Nacht wurde eine Wohnungsdurchsuchung bei dem Weilheimer angeordnet. Auch hier wurden die Beamten bei dem ohnehin polizeibekannten Weilheimer fündig. Es wurden zahlreiche verschiedene illegale Betäubungsmittel wie Cannabis aber auch Crystal Meth gefunden und sichergestellt.

Erschwerend dürfte sich, so der Polizei-Sprecher, bei der Anzahl der Straftaten auch auswirken, dass gegen den 24-Jährigen wegen ähnlicherr Straftaten noch eine offene Bewährung besteht, weshalb für ihn auch ein Bewährungshelfer bestellt ist.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der 24-Jährige wieder entlassen. Er wird sich nach Abschluss der Ermittlungen unter anderem wegen diverser Verkehrsstraftaten, Urkundenfälschung,Verstößen gegen das  Betäubungsmittelbesitz und einem Vergehen nach dem Waffengesetz verantworten müssen.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hip-Hop statt Viehversteigerung: „Dicht & Ergreifend“ kommen nach Weilheim
Hip-Hop-Fans aufgepasst: „Dicht & Ergreifend“ sind auf Deutschlandtour und kommen nach Weilheim - und zwar in die große Hochlandhalle. Entwickelt sich die …
Hip-Hop statt Viehversteigerung: „Dicht & Ergreifend“ kommen nach Weilheim
Gleitschirmflieger aus Penzberg stürzt am Blomberg ab - schwer verletzt
Der Penzberger (56) ist laut Polizei ein durchaus erfahrener Flieger. Trotzdem streifte sein Schirm den Windsack am Startplatz - mit fatalen Folgen.
Gleitschirmflieger aus Penzberg stürzt am Blomberg ab - schwer verletzt
Jede Menge „Theater“ im Theater
Seit 25 Jahren spielen die „Almdudler“ in Weilheim für den guten Zweck. Heuer bringen sie zum Jubiläum das Stück „Theater“ auf die Bretter des Weilheimer Stadttheaters. …
Jede Menge „Theater“ im Theater
Roche in Penzberg: Platz für bis zu 400 Auszubildende
Roche in Penzberg ist mit 5949 Mitarbeitern nicht nur der größte Arbeitgeber im Landkreis. Auch 288 Azubis lernen derzeit beim Biotech-Konzern. Tendenz steigend. …
Roche in Penzberg: Platz für bis zu 400 Auszubildende

Kommentare