Die „Französische Woche“ in Weilheim - hier im Sommer 2018 - fällt erneut aus.
+
Die „Französische Woche“ in Weilheim - hier im Sommer 2018 - fällt erneut aus.

Es wird keinen Ersatztermin geben

„Französische Woche“ fällt zum zweiten Mal aus

  • Stephanie Uehlein
    vonStephanie Uehlein
    schließen

Coronabedingt wurde die „Französische Woche“ in Weilheim abgesagt. Einen Ersatztermin für das Fest wird es nicht geben.

Weilheim – Zum zweiten Mal fällt die „Französische Woche“ in Weilheim coronabedingt aus. „Die andauernde Corona-Pandemie und die damit einhergehenden Einschränkungen und Verbote für die Durchführung von großen Veranstaltungen haben die Stadt Weilheim und die Weilheimer Wirte GbR dazu veranlasst, bereits jetzt im Frühjahr die größte und beliebteste Kulturveranstaltung in der Kreisstadt für Sommer 2021 abzusagen“, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadtverwaltung. Auch einen Ersatztermin für das ursprünglich für die Zeit vom 30. Juni bis 4. Juli auf dem Marienplatz geplante Fest wird es nicht geben.

Auch in der französischen Partnerstadt Narbonne wird die „Bayerische Woche“ nicht stattfinden

In Weilheims südfranzösischer Partnerstadt Narbonne ist im Rathaus bereits die Entscheidung gefallen, größere Veranstaltungen – und somit auch die „Bayerische Woche“ – heuer nicht durchzuführen. Der jährliche Austauschbesuch, der zur Städtepartnerschaft gehört, fällt ebenfalls aus.

„Es ist natürlich sehr schade, dass bereits zum zweiten Mal in Folge unser großes Fest der Städtepartnerschaft mit Narbonne und die Bayerische Woche in unserer Partnerstadt nicht stattfinden können“, wird Weilheims Bürgermeister Markus Loth in der Pressemitteilung zitiert. „Es ist jedoch einfach noch nicht wieder die Zeit zum Feiern der großen Feste gekommen und die Corona-Pandemie zwingt uns alle nach wie vor zum umsichtigen Handeln.“ Loth weiter: „Auf der anderen Seite würden wir uns schon sehr darüber freuen, wenn im nächsten Jahr hier wieder etwas mehr Normalität einkehren würde.“ sts

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare