+
Eine wissenschaftliche Sensation war das erste Foto eines Schwarzen Lochs, das vor einigen Tagen veröffentlicht wurde.

Helmut Hornung (59) arbeitet bei  Max-Planck-Gesellschaft

Weilheimer erklärt das schwarze Loch

  • Boris Forstner
    VonBoris Forstner
    schließen

Zum ersten Mal ist es Astronomen gelungen, ein schwarzes Loch abzubilden. Weltweit berichteten die Medien  von dieser  Sensation. Der Weilheimer Helmut Hornung (59) arbeitet in der Kommunikationsabteilung der Max-Planck-Gesellschaft und koordinierte für die Forschungsorganisation mit ihren 84 Instituten die Pressearbeit zu diesem Thema.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare