+
Zu viel Alkohol  hatten die beiden Jugendlichen getrunken. 

Nach Party

Jugendliche (14/15) sturzbetrunken unterwegs

Ins Garmisch-Partenkirchener Krankenhaus musste Freitagnacht ein 14-Jähriger aus Weilheim eingeliefert werden. Er war schwer betrunken.

Weilheim -  In der Weilheimer Au fiel am Freitag gegen 22.30 Uhr der Besatzung eines Streifenwagens ein 15-Jähriger aus dem Landkreis auf. Bei einer Kontrolle stellte sich „seine deutliche Alkoholisierung“ heraus, heißt es im Polizeibericht. Er wurde zur Dienststelle gebracht und dort seinen Eltern übergeben.

Etwa gleichzeitig fanden Passanten am Weilheimer Bahnhof einen 14-jährigen Weilheimer, der so stark alkoholisiert war, dass er ins Krankenhaus Garmisch-Partenkirchen gebracht werden musste. Wie sich herausstellte, waren die beiden Jugendlichen zuvor gemeinsam auf einer Party unterwegs, die von dem 15-Jährigen veranstaltet worden war. Als die Polizei am Ort dieses Geschehens nachschaute, war die Feierlichkeit bereits beendet, so dass laut Polizei „keine weiteren Maßnahmen mehr zu treffen waren“.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zukunft der Fußballer des TSV Weilheim ungewiss: Nicht nur der Jugendleiter fehlt
Die Fußballabteilung des TSV Weilheim steht ohne Führung da. Die bisherige Abteilungsleitung hätte weitergemacht – doch nur unter bestimmten Voraussetzungen.
Zukunft der Fußballer des TSV Weilheim ungewiss: Nicht nur der Jugendleiter fehlt
Warten auf neue Ergebnisse: Gibt es noch eine Chance für die Geothermie?
Der italienische Energiekonzern „Enel“ hat seine Beteiligung am Geothermie-Projekt in der Lichtenau offiziell beendet. Doch nun laufen neue Testarbeiten.
Warten auf neue Ergebnisse: Gibt es noch eine Chance für die Geothermie?
Rettung in letzter Sekunde: Feuerwehr Penzberg verhindert das Schlimmste
Ein Grill, eine Stichflamme, dann stand das Gartenhaus lichterloh in Flammen. Besonders problematisch: Direkt daneben stehen Wohnhäuser.
Rettung in letzter Sekunde: Feuerwehr Penzberg verhindert das Schlimmste
Weilheimerin findet verletzten Uhu - und rettet ihm mit ihrem Einsatz das Leben
Verletzt und völlig ausgehungert sitzt ein Uhu im Herbst 2017 auf dem Sportplatz beim Weilheimer Gögerl. Nur dem Einsatz seiner tatkräftigen Finderin und seines Pflegers …
Weilheimerin findet verletzten Uhu - und rettet ihm mit ihrem Einsatz das Leben

Kommentare