1 von 9
2 von 9
3 von 9
4 von 9
5 von 9
6 von 9
7 von 9
8 von 9

Bahnverkehr war unterbrochen

Herrenloser Koffer: Alarm am Weilheimer Bahnhof

  • schließen

Weilheim - Ein herrenloser Koffer am Bahnhof Weilheim hat am Mittwochmorgen einen Großeinsatz ausgelöst. Im Koffer befand sich aber kein Sprengsatz, sondern Kinderkleidung.

Gegen 8.15 Uhr ging bei der Polizeiinspektion Weilheim die Mitteilung ein, dass am Bahnsteig an Gleis 3 ein Koffer steht. Die Bundespolizei, die für den Bahnbereich zuständig ist, fand den dunklen Reisekoffer am Ende des Bahnsteigs, Personen wurden dort nicht angetroffen. „Da von einem sprengstoffverdächtigen Gegenstand ausgegangen werden musste, wurde der Bahnhof geräumt“, so Harald Bauer, Leiter der Polizeiinspektion Weilheim, in einer Mitteilung.

Die Straßen rund um den Bahnhof wurden abgesperrt, so dass es in der Innenstadt zu Verkehrsbehinderungen kam. Der Zugverkehr wurde eingestellt. Die Züge aus Richtung München verkehrten bis Tutzing, die Züge aus Murnau fuhren bis Huglfing. Es dauerte eine Zeit, bis die Bahn Busse bereitstellen konnte.

Aus München rückte die „Technische Spreng-Gruppe“ (TSG) an, die den Koffer untersuchten. Um 9.47 Uhr konnten die Spezialisten des Landeskriminalamts Entwarnung geben. Im Koffer befanden sich lediglich Kinderkleidungsstücke. Der Bahnhof und die Straße konnten freigegeben werden. Der Zugverkehr normalisierte sich wieder.

Im Laufe der Ermittlungen durch die Kriminalpolizeiinspektion Weilheim stellte sich heraus, dass der Koffer einer Asylbewerberfamilie gehört, die zu ihrer Unterkunft  in einem Ort im Landkreis fuhr. „Bei der Anreise der Familie wurde der Koffer bei dem umfangreich mitgeführten Gepäck offensichtlich am Bahnsteig vergessen“, so Bauer. Der Koffer wurde der Familie später zurückgegeben.

Insgesamt waren bei dem Einsatz 27 Beamte der bayerischen Polizei, sechs Beamte der Bundespolizei sowie zahlreiche Kräfte des BRK und der Feuerwehr Weilheim im Einsatz.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Der Penzberger Maibaum ist wieder da
Penzberg hat seinen Maibaum wieder. Die Antdorfer Maibaum-Diebe brachten ihn am Wochenende zurück - mit einem gut gelaunten Zug in die Nachbarstadt.
Der Penzberger Maibaum ist wieder da
Frau fährt in Gegenverkehr: Vier Personen verletzt - Bilder
Bei einem Unfall in Marnbach sind am Samstag vier Personen verletzt worden. Zwei Autos waren frontal miteinander kollidiert.
Frau fährt in Gegenverkehr: Vier Personen verletzt - Bilder
Es kommt noch mehr Schnee
Landkreis – 13 Zentimeter Schnee wurden am Diestag auf dem Hohen Peißenberg gemessen. „Es kommt aber schon eine neue Front von Norden“, sagte Wetterbeobachter Ulrich …
Es kommt noch mehr Schnee
„Wir machen aus Kindern Männer“
Kraft und Technik waren entscheidend: Am Ostermontag sind 120 Buben bei den Schülermeisterschaft im Fingerhakeln in Peißenberg gegeneinander angetreten.
„Wir machen aus Kindern Männer“

Kommentare