+
Mit 63 Kandidaten für den Kreistag geht die Ökologisch-Demokratische Partei in den Kommunalwahlkampf.

Kommunalwahl 2020

Volle Liste: ÖDP mit 63 Kandidaten für den Kreistag

Der Kreisverband der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) hat eine volle Liste für die Kommunalwahl aufgestellt. „Vier plus x“ ist laut Vorsitzender Agnes Edenhofer das für 15. März nächsten Jahres gesteckte Ziel.

Landkreis– Es ist laut Schriftführerin Rosi Hutter das erste Mal, dass die ÖDP alleine zur Kreistagswahl antritt. Dem Kreisverband, der zu Beginn der Versammlung knapp 100 Mitglieder hatte, ist es gelungen, eine volle Liste mit 60 Bewerbern und drei Ersatzkandidaten aufzustellen.

An der Spitze steht Markus Kunzendorf, der bereits vorher zum Kandidaten für das Amt des Landrats gewählt worden ist (wir berichteten). Edenhofer sieht die Kandidaten als „gute Mischung“, da nicht nur viele Berufsgruppen vertreten seien, sondern auch, weil der Frauenanteil 48 Prozent betrage. Zudem seien die meisten Kandidaten mehrfach ehrenamtlich engagiert. Die ÖDP könne sich daher Hoffung auf ein Ergebnis von „vier plus x“ machen, was Fraktionsstärke bedeuten würde.

Lesen Sie auchKommunalwahl 2020: Freie Wähler wollen ins Pähler Rathaus

Bei der Vorstellung der 63 Kandidaten in Peißenberg wurden als politische Ziele für den Landkreis unter anderem der Ausbau der Radwege und des öffentlichen Personen-Nahverkehrs, flächensparendes Bauen, die energetische Sanierung von Gebäuden, Müllvermeidung und WLAN-freie Klassenzimmer genannt. Neu im Programm ist die kritische Betrachtung des neuen Mobilfunksystems „5 G“. Der Kreisverband will dessen Einführung nur zustimmen, wenn die Unschädlichkeit zweifelsfrei bewiesen ist.

Mit dem Slogan „Runter vom Gas“ wendet sich die ÖDP gegen die Wachstumsideologie der Wirtschaft. Sie selbst will aber bei ihrem politischen Engagement Gas geben. Als nächstes will der Kreisverband das Murnauer Rathaus besuchen, um sich bei Rolf Beuting über die Aufgaben eines Bürgermeisters zu informieren.

Zum Schluss der Versammlung gab es noch eine gute Nachricht für die rund 60 Besucher im „Gasthof zur Post“ in Peißenberg. Durch Eintritte während der Versammlung ist die Mitgliederzahl des Kreisverbands auf 100 angestiegen. VON ALFRED SCHUBERT

AlleInfos und News zur Kommunalwahl 2020 im Landkreis Weilheim-Schongau finden Sie immer aktuell auf unserer großen Themenseite.


Kommunalwahl 2020/Weilheim-Schongau: Das sind die ÖDP-Kandidaten

1. Markus Kunzendorf, 43, Oberhausen, Geschäftsführer (er ist auch Landratskandidat); 2. Hermine Hitzler, 57, Bernried, Physikerin; 3. Diana Nocker, 55, Peiting, Heilpraktikerin; 4. Agnes Edenhofer, 57, Oberhausen, Biobäuerin; 5. Franz Reßle, 58, Schongau, Biobauer; 6. Daniela Benning, 51, Iffeldorf, Produktmanagerin; 7. Maiken Winter, 51, Raisting, Biologin; 8. Martin Schweiger, 65, Antdorf, Landwirt i.R.; 9. Andrea Freudhöfer, 51, Peißenberg, Angestellte; 10. Andreas Halas, 49, Weilheim, Gymnasiallehrer; 11. Hubert Lautenbacher, 50, Bauerbach, selbstständiger Zimmerermeister; 12. Irmgard Staehler, 67, Raisting, Familientherapeutin; 13. Ignaz Freisl, 33, Habach, Müller und Forstwirt; 14. Johanna Böck, 65, Schongau, Heilpraktikerin; 15. Maria Hager, 50, Polling, Hauswirtschaftsleiterin; 16. Thomas Erhard, 50, Rottenbuch, Versorgungstechniker; 17. Rosi Hutter, 48, Peißenberg, Heilerzieherin; 18. Karl Edenhofer, 62, Oberhausen, Verwaltungswirt; 19. Susanne Andre, 44, Peiting, Krankenschwester; 20. Martin Härtle, 50, Peißenberg, selbstständiger Schreinermeister; 21. Rita Wiedmann, 57, Oberhausen, Religionslehrerin; 22. Irene Popp, 56, Pähl, Bäuerin; 23. Benjamin Henschel, 38, Peiting, Hörakustikmeister; 24. Irmi Richter, 39, Maxlried, PTA; 25. Roland Bosch, 65, Weilheim, Naturwissenschaftler; 26. Michaela Schönbach, 57, Eglfing, Verwaltungsangestellte; 27. Stephan Schlaug, 52, Habach, Fachlehrer; 28. Christiane Goldmann, 55. Schwabniederhofen, Krankenschwester; 29. Klaus Hutter, 52, Peißenberg, Bauingenieur; 30. Gunter Wiegand, 54, Bernried, Bilanzbuchhalter; 31. Monika Proske, 52, Peißenberg, Familienfrau; 32. Thomas Schumann, 57, Weilheim, Fachwirt für Marketing und Kommunikation; 33. Andreas Wachlinger, 50, Peißenberg, Maler- und Lackierermeister; 34. Sophie Haller, 21, Fischen, Chemielaborantin; 35. Kurt Loeber; 48, Peißenberg, Landwirt; 36. Sabine Mühlbauer, 57, Böbing, Heilpraktikerin und Dozentin; 37. Herbert Bogner, 61, Huglfing, Immobilienberater; 38. Annemarie Entfellner, 66, Peißenberg, Religionslehrerin; 39. Andreas Reichel, 61, Oberhausen, Ingenieur; 40. Elias Härtle, 18, Peißenberg, Fachinformatiker i. A.; 41. Sabine Brenner, 58, Huglfing, Kauffrau; 42. Juliane Staehler, 34, Bernbeuren, Familienfrau; 43. Raphael Gorschlüter, 62, Schwabbruck, Angestellter; 44. Patricia Albrecht, 51, Weilheim, Tierheilpraktikerin; 45. Ralf Kohlbecker, 57, Huglfing, freier Architekt; 46. Richard Bernauer, 52, Weilheim, Elektrotechniker; 47. Marion Gnadl, 57, Huglfing, Grafik-Designerin; 48. Thomas Meiwald, 41, Weilheim, Ingenieur; 49. Brigitte Lautenbacher, 53, Bauerbach, Hausfrau und Dorfhelferin; 50. Hans Hager, 54, Polling, Steuerfachwirt; 51. Hanni Bach, 48, Eglfing, Damenschneiderin; 52. Thea Huber, 59, Huglfing, Krankenschwester; 53. Jürgen Proske, 52, Peißenberg, Lehrer; 54. Leonhard Wolf, 47, Peiting, Techniker; 55. Christiane Schaffernicht, 83, Weilheim, Apothekenangestellte i.R.; 56. Günther Spatz, 79, Oberhausen, Universitätsprofessor i. R.; 57. Helge Reiter, 52, Peißenberg, Landschaftsgärtnermeister; 58. Franz Ametsberger, 67, Oberhausen, Postbeamter i.R.; 59. Andreas Nocker, 56, Peiting, Key-Market-Manager; 60. Hans Socher, 66, Oberhausen, Schulleiter i. R.; 61. Dörte Süberkrüb, 56, Oberhausen, Gestalterin; 62. Marianne Edenhofer, 58, Oberhausen, Angestellte; 63. Karin Kirschner, 60, Altenstadt, Ärztin.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Für bessere Infrastruktur in Fischen
Die „Parteilose Wählerschaft Fischen am Ammersee“ nominierte neun Kandidaten für den Gemeinderat. Zu ihren Zielen gehört die Aufwertung der Ortsteile Fischen und …
Für bessere Infrastruktur in Fischen
Leser sorgt sich um Kühe - Dürfen sie auch im Winter auf die Weide?
Ist es Tierquälerei, wenn Kühe den Winter auf der Weide verbringen? Leser haben sich über diese Haltung beschwert, doch die Amtstierärztin warnt vor einem pauschalen …
Leser sorgt sich um Kühe - Dürfen sie auch im Winter auf die Weide?
Kommunalwahl 2020/Peißenberg:  „Ökologisch, sozial und fair“
„Peißenberger Bürgervereinigung…und Peißenberg blüht auf“. Diesen Slogan hat sich die BV für den Kommunalwahlkampf auf die Fahnen geschrieben. Bei ihrer …
Kommunalwahl 2020/Peißenberg:  „Ökologisch, sozial und fair“
Neues Umweltticket für den RVO: Zwölf Monate fahren, acht zahlen
Im Landkreis Weilheim-Schongau gibt es ab 1. Januar 2020 ein Umweltticket für alle Buslinien. Wer sich dieses Jahresticket kauft, muss nur den Preis für acht Monate …
Neues Umweltticket für den RVO: Zwölf Monate fahren, acht zahlen

Kommentare