Bluttat in Unterföhring: Polizistin wird wohl nicht mehr aufwachen

Bluttat in Unterföhring: Polizistin wird wohl nicht mehr aufwachen
+
In einer zweistündigen Spontan-Aktion schufen 19 Künstler eine Ausstellung. 

 „Kunst-Flash-Mob in Weilheim  

In Rekordzeit zur Ausstellung

Es war ein „Kunst-Flash-Mob“. Und was dabei herauskam, ist bis Samstag in einer Ausstellung  in der „Galerie Kunstforum“ zu sehen. 

Weilheim – Ein geschäftiges Gedränge herrschte am Samstagnachmittag in der kleinen Galerie des „Kunstforums Weilheim“ in der Oberen Stadt. Kurzentschlossen hatte der Verein alle Mitglieder zur spontanen Kunstaktion, zum „Kunst-Flash-Mob“, aufgefordert, um den Raum zu beleben – durch die Anwesenheit am Samstag, aber natürlich vor allem durch eigene Werke. Als einziges Kriterium zum Mitmachen war die Größe der Arbeiten vorgegeben, die ein bestimmtes Maß (40 x 40 Zentimeter) nicht überschreiten durfte.

So bot sich am Samstag, während der etwa zweistündigen Aktion, ein Bild, das die Vielfalt künstlerischer Ansichten und Vorstellungen widerspiegelte. Nur zwei Tage waren, so Mitinitiator Wolf Schindler, von der Geburt der Idee bis zur Ausführung vergangen – und das Ergebnis kann sich sehen lassen. In mehr als 30 Arbeiten von 19 Künstlerinnen und Künstlern trifft Farbe auf Licht, Leinwand auf Papier, Gegenstand auf Abstraktion. 

Zu sehen

in der „Galerie Kunstforum“, Obere Stadt 30, bis zum 25. März: Do & Fr 16-19 Uhr, Sa 17-21 Uhr.

Heribrt Riesenhuber

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Fünf Fachärzte machen gemeinsame Sache
Das Weilheimer Krankenhaus hat ein „Zentrum für Muskuloskeletale Chirurgie“ eröffnet. Es richtet  sich an Patienten, die Probleme mit dem Bewegungsapparat haben.
Fünf Fachärzte machen gemeinsame Sache
Auto im Graben: Wildbiesler wird aggressiv
Erst rollte sein Auto in den Graben, als ein Mann in Penzberg einem dringenden Bedürfnis nachging. Dann versuchte er, den Abschleppdienst übers Ohr zu hauen.
Auto im Graben: Wildbiesler wird aggressiv
Alt und Jung reichen sich die Hand
Seit 115 Jahren gibt es den Burschenverein Haunshofen.  Die Feierlichkeiten zum Jahrtag begannen  mit Ehrungen und einem Gottesdienst.
Alt und Jung reichen sich die Hand
Wenn der Angeklagte nicht zu verstehen ist
Wegen Sprachbarrieren fallen am Weilheimer Amtsgericht immer mehr Verhandlungen aus. Dolmetscher  werden dort immer wichtiger.
Wenn der Angeklagte nicht zu verstehen ist

Kommentare