+
Symbolbild

Öffentlicher DIenst

Am Dienstag drohen Streiks in Kitas und Krankenhäusern

  • schließen

Die Gewerkschaft Verdi hat angekündigt, im Tarifkonflikt für den öffentlichen Dienst an diesem Dienstag ihre Warnstreiks auf das Allgäu und den Landkreis Weilheim-Schongau auszuweiten.

Landkreis – Mehrere Tausend Beschäftigte des öffentlichen Dienstes des Bundes und der Kommunen sollen am Dienstag zu einer Demonstration mit Kundgebung nach München kommen, kündigt die Gewerkschaft an.

„Unsere Kollegen vor Ort erwarten von den beiden Verhandlungsführern auf Arbeitgeberseite, Seehofer und Böhle, endlich Bewegung.“, so Uschi Zwick, bezirkliche Gewerkschaftssekretärin für Gesundheitsdienst und soziale Dienste. „Rekordsteuereinnahmen bei gleichzeitigem Nachwuchsmangel im Öffentlichen Dienst – einen besseren Zeitpunkt für deutliche Einkommensteigerungen gibt es nicht“, schreibt der Verdi-Bezirksgeschäftsführer Werner Röll.

Von den Arbeitsniederlegungen im Landkreis Weilheim sollen der Pressemitteilung der Gewerkschaft zu Folge unter anderem Einrichtungen der Bundeswehr, Landratsämter, Stadt- und Gemeindeverwaltungen, Abwasserverbände, Bauhöfe, aber auch der Krankenhäuser, Kindertagesstätten und Einrichtungen für behinderte Menschen betroffen sein. 

Beim Klinikverbund Kempten-Oberallgäu wurde bereits eine Notdienstvereinbarung abgeschlossen. Hier werden sich teilweise ganze Stationen am Streik beteiligen. „Für die Beschäftigten dort geht es vorrangig nicht um mehr Geld – sie wollen vor allem ihren Unmut zur Überlastung des Personals nachdrücklich zeigen“, so Uschi Zwick weiter. Die Gewerkschaft fordert für die rund 2,3 Millionen Tarifbeschäftigten des öffentlichen Dienstes in Bund und Kommunen sechs Prozent mehr Lohn und Gehalt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl 2018: Das sagt die Werbe-Expertin zu den Wahlplakaten im Landkreis
Auftritt in Tracht oder einprägsame Botschaften: Auf ihren Wahlplakaten setzen die Direktkandidaten aus dem Stimmkreis Weilheim-Schongau auf unterschiedliche Strategien. …
Landtagswahl 2018: Das sagt die Werbe-Expertin zu den Wahlplakaten im Landkreis
Werk in Penzberg: Roche pendelt mit Raffael
Kunst trifft Naturwissenschaft: Im Penzberger Roche-Werk hängt „Raffaels Pendel“ mitten im neuen Laborkomplex. Der Künstler vereint Hightech und Antike.
Werk in Penzberg: Roche pendelt mit Raffael
Am Herd mit Regina Schropp (Bayernpartei): „Babys in der Krippe finde ich schlimm“
Beim Essen lernt man die Menschen gut kennen, heißt es. Das haben wir uns zu Herzen genommen und die zwölf Direktkandidaten für die Landtagswahl aus dem Stimmkreis …
Am Herd mit Regina Schropp (Bayernpartei): „Babys in der Krippe finde ich schlimm“
Beim „StadtLesen“ herrschte Spannung - trotz Straßenlärms
Beim Penzberger „StadtLesen“ entführte Krimiautorin Inge Löhnig auf dem Stadtplatz in eine Welt voller Niedertracht und Rache.
Beim „StadtLesen“ herrschte Spannung - trotz Straßenlärms

Kommentare