Mehrfamilienhaus in Deutenhausen

Eine Genehmigung von 1949 macht Weg frei

  • schließen

Der Weilheimer Bauausschuss musste sich mit einer Bebauung im Außenbereich von Deutenhausen befassen. Wegen einer alten Genehmigung  konnte er nicht anders, als zuzustimmen.

Deutenhausen – „Es ist schon hart, an dieser Stelle ein Mehrfamilienhaus zu genehmigen“, seufzte BfW-Stadtrat Rupert Pentenrieder. Doch im Grunde blieb dem Bauausschuss des Weilheimer Stadtrates in seiner jüngsten Sitzung gar keine andere Wahl, als dem „Antrag auf Vorbescheid“ für Abbruch und Neubau eines Mehrfamilienhauses am Ortseingang von Deutenhausen zuzustimmen – obwohl es sich klar um Außenbereich handelt und der Flächennutzungsplan das Baugrundstück als „Fläche für die Landwirtschaft“ ausweist. Denn das bestehende zweistöckige Gebäude (mit drei Wohneinheiten) an der Marnbacher Straße 1 – das erste Haus links am Ortseingang von Deutenhausen aus Richtung Weilheim – wurde 1949 einwandfrei genehmigt, wie es in der Sitzung hieß. Somit gelte für einen gleich großen Ersatzbau „Bestandsschutz“. Die beiden Fragen, die die Bauherrin in ihrem Vorbescheidsantrag stellte, beantwortete der Bauausschuss deshalb einstimmig mit „Ja“: Abriss und Ersatzbau sind möglich, allerdings mit maximal drei Wohneinheiten. Und der Ersatzbau muss nicht direkt auf der Grundstücksgrenze errichtet werden, sondern darf um drei Meter verschoben werden.

Durch den Ersatzbau entstehe keine Baulücke, von der sich Baurecht auf den angrenzenden Wiesen Richtung Dorf ableiten ließe, erklärte Stadtbauamts-Mitarbeiter Stefan Kirchmayer auf eine Nachfrage aus dem Gremium. Die Entscheidung habe aktuell also keine Auswirkungen auf das Umfeld. „Jede Außenbereichs-Entscheidung ist eine Einzelfall-Entscheidung“, so Kirchmayer.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neues Fundament fürs Krankenhaus: Klinik-Holding geplant
Der Starnberger Landkreis gründet in den kommenden Wochen eine Krankenhaus-Holding. Auch das Krankenhaus in Penzberg wird dazugehören.
Neues Fundament fürs Krankenhaus: Klinik-Holding geplant
Kinder  machen Zirkus 
Einen richtigen Zirkus  veranstalteten in den Sommerferien rund 50 Buben und Mädchen in Weilheim. Die Besucher der Gala waren begeistert. 
Kinder  machen Zirkus 
Der Wahlkreis ist geschrumpft
Alexander Dobrindt (CSU) führt die Liste der Direktkandidaten für die Bundestagswahl am 24. September im Wahlkreis Weilheim an. Den Bundesverkehrsminister aus Peißenberg …
Der Wahlkreis ist geschrumpft
Karusell der Kaplane dreht sich
Kaplane kommen und gehen, denn sie müssen ihrer Arbeit in der Regel in mehreren Pfarreien nachgehen, ehe sie selbst eine übernehmen können. In Weilheim sind drei junge …
Karusell der Kaplane dreht sich

Kommentare