Auf dem Marienplatz 

Messer vor  der Polizei  versteckt  

Als die Weilheimer Polizei am Donnerstag gegen 21.40 Uhr eine Gruppe junger Leute, die am Marienplatz Alkohol trank kontrollierte, sahen die Beamten, wie ein junger Mann etwas im Hosenbund versteckte.

Weilheim –   Bei einer Durchsuchung fanden sie bei dem 17-Jährigen ein Einhandmesser und weißes Pulver. Der 17-Jährige sagte, dass es sich um Amphetamin handle. Bei einem 18-Jährigen wurden Gerätschaften für den Betäubungsmittelkonsum gefunden. Die beiden erwartet ein Strafverfahren wegen der Drogen, den 17-Jährigen zudem ein Ordnungswidrigkeitsverfahren nach dem Waffengesetz.  gre

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl 2018: Das sagt die Werbe-Expertin zu den Wahlplakaten im Landkreis
Auftritt in Tracht oder einprägsame Botschaften: Auf ihren Wahlplakaten setzen die Direktkandidaten aus dem Stimmkreis Weilheim-Schongau auf unterschiedliche Strategien. …
Landtagswahl 2018: Das sagt die Werbe-Expertin zu den Wahlplakaten im Landkreis
Werk in Penzberg: Roche pendelt mit Raffael
Kunst trifft Naturwissenschaft: Im Penzberger Roche-Werk hängt „Raffaels Pendel“ mitten im neuen Laborkomplex. Der Künstler vereint Hightech und Antike.
Werk in Penzberg: Roche pendelt mit Raffael
Am Herd mit Regina Schropp (Bayernpartei): „Babys in der Krippe finde ich schlimm“
Beim Essen lernt man die Menschen gut kennen, heißt es. Das haben wir uns zu Herzen genommen und die zwölf Direktkandidaten für die Landtagswahl aus dem Stimmkreis …
Am Herd mit Regina Schropp (Bayernpartei): „Babys in der Krippe finde ich schlimm“
Beim „StadtLesen“ herrschte Spannung - trotz Straßenlärms
Beim Penzberger „StadtLesen“ entführte Krimiautorin Inge Löhnig auf dem Stadtplatz in eine Welt voller Niedertracht und Rache.
Beim „StadtLesen“ herrschte Spannung - trotz Straßenlärms

Kommentare