+
Der Fahrer des Geländewagens wurde schwerst verletzt.

Er fuhr bei Altomünster in den Gegenverkehr

Nach Frontal-Unfall: Mann (51) aus dem Raum Weilheim kämpft um sein Leben

Zu einem schrecklichen Unfall ist es am Samstagabend im Landkreis Dachau gekommen: Ein 51-Jähriger aus dem Bereich Weilheim war offenbar mit seinem Geländewagen auf die Gegenfahrbahn geraten.

Wie die Polizei Dachau auf Nachfrage mitteilt, ereignete sich der Unfall gegen 17 Uhr bei Altomünster auf der Staatsstraße 2047. Ersten Erkenntnissen zufolge kam der 51-Jährige, der im Bereich Weilheim wohnt, mit seinem Geländewagen aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und krachte frontal in einen Mercedes.

Dessen Fahrer und der mutmaßliche Unfallverursacher wurden in ihren Autos eingeklemmt und dadurch schwerst verletzt, sie kämpfen nach letztem Stand (Sonntag) in Krankenhäusern um ihr Leben. Die Beifahrerin des Mercedes zog sich ebenfalls schwere Verletzungen zu, ist aber inzwischen außer Lebensgefahr. Die Polizei Dachau hat die Ermittlungen aufgenommen.

sta

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Knapp 150.000 Euro für Penzbergs Spielplätze
Knapp 150 000 Euro investiert die Stadt Penzberg heuer in acht öffentliche Kinderspielplätze. Sie reagiert damit auf die Kritik, die Spielplätze seien „unattraktiv und …
Knapp 150.000 Euro für Penzbergs Spielplätze
55-Jährige geht mit Dampfstrahler auf ihre Nachbarin (60) los
Alle Hände voll damit zu tun die Gemüter abzukühlen hatte die Polizei am Samstagnachmittag in Oberhausen.
55-Jährige geht mit Dampfstrahler auf ihre Nachbarin (60) los
Reifenstecher in Weilheim unterwegs
Was hat der Täter gegen den Besitzer eines VW aus Weilheim? Bereits zum zweiten Mal binnen weniger Wochen demolierte er dessen Auto.
Reifenstecher in Weilheim unterwegs
Starnberger See: Stand-Up-Paddler stürzt unterkühlt ins Wasser - er hatte Riesenglück
Wäre der Stand-Up-Paddler wenige hundert Meter später ins Wasser gestürzt, hätte er vielleicht nicht überlebt. Doch dem Ort und den Menschen dort verdankt er nun sein …
Starnberger See: Stand-Up-Paddler stürzt unterkühlt ins Wasser - er hatte Riesenglück

Kommentare