+

Negativzinsen für Kleinsparer

„Super Mario“ stresst die Banken

Landkreis - Der Leitzins wurde von der EZB kürzlich auf minus 0,4 Prozent gesenkt. Die Banken im  Landkreis  planen dennoch  keine Negativzinsen für Kleinsparer.

 „Super Mario“ wird Mario Draghi, Chef der Europäischen Zentralbank (EZB), manchmal genannt. Dass er den Leitzins der Notenbank aber kürzlich auf minus 0,4 Prozent gesenkt hat, finden nicht alle super. Unter den dadurch entstehenden Kosten leiden auch die Banken im Landkreis. Im Raum stehen auch mögliche Strafzinsen für Sparer. Die Heimatzeitung hat nachgefragt.

„Es ist eine schwierige Zeit für die Banken“, weiß Johann Oberhofer, Sprecher der VR Bank Starnberg-Herrsching-Landsberg. Doch die von der Bundesbank eingeforderten Strafzinsen würden „solange wie möglich“ nicht auf Privatkunden abgewälzt, verspricht er. Der effektive Jahreszins für eine Baufinanzierung bei der VR Bank sei zwar von der Sicherheit der Finanzierung abhängig, betrage aber derzeit rund ein Prozent. Kosten, die durch das Zinstief für die VR Bank entstehen, werden durch Personaleinsparung gesenkt. Kündigungen gibt es laut Oberhofer jedoch keine: „Wir nutzen nur die natürliche Fluktuation“, kündigt er an. So wird ein Drittel der Stellen, die etwa durch Verrentung der Mitarbeiter frei werden, für die kommenden zwei Jahre nicht nachbesetzt.

Auch die VR-Bank Werdenfels gibt die Strafzinsen nicht an ihre Kunden weiter, sagt Sprecher Michael Schuldes auf Anfrage. Eine Prognose, wie lange die Bank das allerdings stemmen kann, wagt er jedoch nicht. Klar ist, dass auch die VR-Bank Werdenfels ihre Kosten senken muss. „Bis 2020 um mindestens 20 Prozent“, so Schuldes. Durch die gemeinsamen Filialen mit den Sparkassen, würde schon viel eingespart. In Bezug auf Kredite nennt Schuldes aber keine exakten Zahlen. Er könne lediglich sagen, dass Kunden aktuell sehr wenig für ihren Kredit zahlen müssen.

Katrin Mair, Sprecherin der HypoVereinsbank (HVB) macht zu Krediten ebenfalls keine Angaben. Sie bestätigt nur: „Weder Firmen- noch Privatkunden erhalten momentan Strafzinsen auf ihre Spareinlagen.“ Durch die Technologisierung und Modernisierung der Filialen sei bereits Personal eingespart worden. Laut Mair würde daher das verbleibende Personal trotz der aktuellen Lage nicht weiter reduziert.

Auch die Vereinigten Sparkassen im Landkreis Weilheim sparen auf diese Weise Kosten. Teils werden die Kunden in den Filialen schon über einen Bildschirm von einem Online-Berater betreut. „Daher bauen wir kein weiteres Personal ab“, sagt Sprecher Robert-Christian Mayer der Heimatzeitung. Und vorerst können auch die Kunden aufatmen, denn: „Negativzinsen laufen dem Selbstverständnis der Sparkassen entgegen“, sagt Mayer. „Sparer sollen weiterhin fürs Sparen belohnt werden.“ Der effektive Jahreszins für einen Autokredit bei den „Vereinigten Sparkassen“ beträgt derzeit 4,38 Prozent.

Etwas niedriger ist dieser bei der Sparda-Bank München. Ein Auto kann dort derzeit zu einem Zinssatz von 3,99 Prozent jährlich finanziert werden. Bei einer Baufinanzierung liegen die Zinssätze je nach Laufzeit zwischen 1,23 und 1,89 Prozent.

Negativzinsen auf Spareinlagen gibt es derzeit nicht. Und obwohl die Zahl der Mitarbeiter in der Weilheimer Filiale laut Sparda-Bank-Sprecherin Christine Miedl aufgestockt wurde, ginge die Mitarbeiterzahl der Bank insgesamt leicht zurück. Denn auch hier werden frei werdende Stellen nicht nachbesetzt.

Die Commerzbank verschont Privatkunden ebenfalls vor Negativzinsen. Lediglich Großanleger dürfen ihre Ersparnisse nur gegen eine Gebühr parken, sagt Pressesprecherin Marion Denner. „Aber um diese Kosten zu vemeiden, versuchen wir, andere Anlagemöglichkeiten zu finden“, erklärt sie. Laut ihrer Aussage sind die Kosten für einen Kredit bei der Commerzbank zwar „immer Bonitäts- und laufzeitabhängig“. Ein Autokredit würde aber momentan mit 3,95 Prozent jährlich verzinst.

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) prüft unter anderem, ob Banken Zinsveränderungen mit „ungerechtfertigter Verzögerung“ an ihre Kunden weitergeben. Dass die BaFin darauf derzeit verstärkt achte, bestätigten aber weder die VR-Bank Werdenfels noch die Sparda-Bank.

Regina Mittermeier

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Endspurt für die Maschkera
Der Penzberger Fasching biegt auf die Zielgerade ein. Weiberball, Gaudi ohne Grenzen und natürlich der Gaudiwurm: Der närrische Endspurt bietet altbewährte Highlights.
Endspurt für die Maschkera
Bebauungsplan vertagt
Ein gutes Dutzend Zuhörer war ins Penzberger Rathaus gekommen, um die Beratung über den Kirnberg-Bebauungsplan zu verfolgen. Doch sie wurden enttäuscht: Der Bauausschuss …
Bebauungsplan vertagt
Mehr als 5 Millionen Euro für schnelles Internet
Bundesminister Alexander Dobrindt  übergab am Montag Förderbescheide für schnelles Internet über fünf Millionen Euro. 25 Kommunen profitieren davon.
Mehr als 5 Millionen Euro für schnelles Internet
Schlager-Verwurstung mit humoriger Distanz
Acht Musiker, kochende Stimmung: Vor wenigen Jahren erst gestartet, haben „The Heimatdamisch“ inzwischen einen großen, bunt gemischten Fankreis – wie der bejubelte Abend …
Schlager-Verwurstung mit humoriger Distanz

Kommentare