+
Präsentieren die neue Broschüre (v.l.): Kathrin Schwaller, Herzogsägmühle, Monika Funk, Caritas, Ronald Weber, Gesundheitsamt. 

Neue Broschüre über Selbsthilfegruppen im Landkreis

Betroffene haben „oft den besten Rat“

  • schließen

Ob Rheuma-Liga oder Gruppen für Menschen in Lebenskrisen: Rund 90 Selbsthilfegruppen und angeleitete Gesprächskreise sind in einer neuen Broschüre für den Landkreis aufgeführt.

Landkreis – Wie gehe ich am besten mit einer Krankheit um? Wie kann ich einen Schicksalsschlag besser verkraften? Selbsthilfegruppen bieten die Möglichkeit, mit anderen Betroffenen über solche Fragen zu sprechen. Eine neu aufgelegte Broschüre gibt einen Überblick über etwa 90 Selbsthilfegruppen und angeleitete Gesprächskreise im Landkreis Weilheim-Schongau.

„Es finden sich Gruppen bei chronischer Erkrankung und Behinderung wie Rheuma, multipler Sklerose, Schlaganfall und Diabetes, Gruppen bei Suchterkrankung und psychischen Problemen, bei Lebenskrisen wie Trauer um einen nahestehenden Menschen sowie Angebote für Eltern und Kinder“, beschreibt das Landratsamt die Angebote, die in dem Heft enthalten sind. Es könne sehr hilfreich sein, sich neben ärztlicher oder therapeutischer Behandlung mit anderen Betroffenen auszutauschen. „Wer seit langem von der gleichen Erkrankung oder Behinderung betroffen ist, weiß oft den besten Rat und versteht, ohne dass viel erklärt werden muss“, heißt es in der Mitteilung. 

Herausgegeben wurde die Broschüre über die Selbsthilfegruppen und angeleiteten Gesprächskreise in der 18. Auflage vom Kreiscaritasverband, vom „Telezentrum Herzogsägmühle“ und vom Selbsthilfebüro des Gesundheitsamts Weilheim-Schongau. 

Das Verzeichnis der Selbsthilfegruppen und angeleiteten Gesprächskreise kann beim Selbsthilfebüro des Gesundheitsamts angefordert werden (Telefon 0881/681-1616, e-Mail: r.weber@lra-wm.bayern.de) und liegt zum Beispiel bei Ärzten und in den Krankenhäusern im Landkreis auf. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Penzberg ist Energiewende-Kommune: Späte Feier mit Preis-Tafel
Eigentlich ist es schon elf Monate her, dass die Bürgerstiftung „Energiewende Oberland“ die Stadt Penzberg als „Energiewende-Kommune 2016“ ausgezeichnet hat. Gefeiert …
Penzberg ist Energiewende-Kommune: Späte Feier mit Preis-Tafel
„Das geht gar nicht“
Der Peißenberger Bauausschuss war nicht erfreut. In seiner jüngsten Sitzung übte er heftige Kritik am Landesamt für Denkmalpflege, das den Barbarahof unter …
„Das geht gar nicht“
Pfiffige Ideen gesucht: Penzberg verleiht Bürgerenergiepreis
Wer bekommt in Penzberg den ersten Bürgerenergiepreis? Diese Frage soll in genau zwei Monaten beantwortet werden. Ab sofort läuft die Bewerbungszeit bei der Stadt …
Pfiffige Ideen gesucht: Penzberg verleiht Bürgerenergiepreis
Hier finden Sie am Sonntag alle Ergebnisse des Wahlkreises Weilheim
Welche Kandidaten ziehen für den Wahlkreis Weilheim in den Bundestag ein? Hier finden Sie am Wahlabend die Hochrechnungen der einzelnen Gemeinden.
Hier finden Sie am Sonntag alle Ergebnisse des Wahlkreises Weilheim

Kommentare