Betend zogen die Gläubigen gestern bei der Fronleichnamsprozession durch Schongau. In der Mitte der Tragehimmel.
+
Betend zogen die Gläubigen gestern bei der Fronleichnamsprozession durch Schongau. In der Mitte der Tragehimmel.

Fronleichnam

Nur in Bernried gibt‘s eine Prozession - Gottesdienste finden trotzdem statt

Vor eine schwierige Entscheidung sehen sich die Pfarreien im Landkreis bei der Frage gestellt, ob zu Fronleichnam eine Prozession stattfinden soll. In fast allen Gemeinden werden wegen der Corona-Pandemie die Festzüge abgesagt. In Bernried findet eine kurze Prozession statt.

Landkreis – Die Fronleichnamsprozession hat in Bernried laut Diakon Robert Ischwang, der die Prozession anführen wird, eine lange Tradition: „Das Bedürfnis, seinen Glauben auch außerhalb der Kirche zu bekennen und den Segen für die Gemeinde auszubringen, ist groß. Das hat uns letztes Jahr schon sehr gefehlt“, so Ischwang

War noch 2020 eine „förmliche Anordnung zur Absage“ der Fronleichnamsprozessionen des Bistums Augsburg an die Gemeinden ergangen, so gestaltet sich die Situation heuer deutlich schwieriger.

Fronleichnamsprozessionen nicht grundsätzlich untersagt

Der stellvertretende Leiter der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit und Medien des Bistums Augsburg, Nicolas Schnall, erläutert die Situation. Fronleichnamsprozessionen fallen unter „die Regelungen für Gottesdienste“ der Landesregierung, womit sie nicht grundsätzlich untersagt sind, solange Maßnahmen zum Infektionsschutz wie die Einhaltung des Mindestabstands, die FFP2-Maskenpflicht, das Verbot des Gemeindegesangs und die Ausarbeitung eines Infektionsschutzkonzepts eingehalten werden. Die Teilnehmerzahl bei Veranstaltungen außerhalb von Gebäuden wird hierbei nur durch den Zusatz begrenzt, dass die Prozession nicht den „Charakter einer Großveranstaltung erreicht.“ Damit steht fest, dass maximal 200 Personen an einer Prozession teilnehmen dürfen, wenn keine Sondergenehmigung bei der Kreisverwaltung eingeholt werden möchte.

„Bei maximal möglichen 200 Teilnehmern müsste mit einer Gesamtzuglänge (inklusive liturgischer Dienst, Fahnenträger und gegebenenfalls Musiker) von rund 300 Metern gerechnet werden, was den erforderlichen Ordnungsdienst vor sehr hohe Herausforderungen stellt und das Zusammenkommen der Gläubigen an den Stationen nahezu verunmöglicht“, so Schnall. So wurde den Pfarreien nahegelegt, Freiluftgottesdienste abzuhalten.

Das sind die Gottesdienste im Altlandkreis Weilheim

Eine Übersicht über die Veranstaltungen zu Fronleichnam am 3. Juni gibt es hier:

Pfarreiengemeinschaft Polling/Eberfing/Oderding/Etting:

9 Uhr Eberfing (St. Laurentius) Festgottesdienst vor dem Friedhof

9 Uhr Etting (St. Michael) Festgottesdienst vor dem Friedhof. Bei Regen finden die Gottesdienste in Eberfing und Etting in der heilig Kreuz Kirche in Polling statt

10.30 Uhr Polling (heilig Kreuz Kirche)

Pfarreiengemeinschaft Habach:

8.30 Uhr Obersöchering (St. Peter und Paul) Festgottesdienst

8.45 Uhr Sindelsdorf (St. Georg) Festgotttesdienst

10.30 Uhr Habach (St. Ulrich) Festgottesdienst

19 Uhr Antdorf (St. Peter und Paul) Festgottesdienst

Pfarreiengemeinschaft Huglfing:

10 Uhr Huglfing (St. Magnus) Hochamt

19 Uhr Oberhausen (St. Mauritius) Hochamt

Pfarreiengemeinschaft Pähl/Raisting/Wielenbach:

8.45 Uhr Pähl (St. Laurentius) Festgottesdienst

8.45 Uhr Haunshofen (St. Gallus) Festgottesdienst

9 Uhr Raisting (St. Remigius) Festgottesdienst

10.15 Uhr Wielenbach (St. Peter) Festgottesdienst

Pfarreiengemeinschaft Peißenberg/Forst

8.45 Uhr Peißenberg (St. Johann-Baptist) Pfarrmesse

10.30 Uhr Peißenberg-Wörth (St. Barbara) Pfarrmesse

Pfarreiengemeinschaft Peiting/Hohenpeißenberg:

8.45 Uhr Peiting (St. Michael) Festgottesdienst vor der Kirche

18.30 Uhr Hohenpeißenberg (Auferstehung des Herrn)

Festgottesdienst

Pfarrei Penzberg:

9 Uhr Penzberg (Christkönig) Festgottesdienst mit Voranmeldung

10.30 Uhr Penzberg (Christkönig) Festgottesdienst ohne Voranmeldung

Pfarreiengemeinschaft Rottenbuch:

10 Uhr Rottenbuch (Maria Geburt) Festgottesdienst mit Aussetzung

10 Uhr Böbing (Schulplatz) Festgottesdienst

10 Uhr Wildsteig (Dorfplatz) Festgottesdienst

Pfarreiengemeinschaft Seeshaupt/Iffeldorf/ Bernried:

8.45 Uhr Bernried a. Starnberger See (Hofmarkskirche) mit anschließender Prozession

10.15 Uhr Iffeldorf (St. Martin) Festgottesdienst mit Segen auf dem Vitusplatz

10.15 Uhr Seeshaupt (St. Michael) Festgottesdienst

Pfarreiengemeinschaft Weilheim:

8.15 Uhr Weilheim (Maria Himmelfahrt) heilige Messe

9 Uhr Weilheim (St. Pölten) hl. Messe

9.30 Uhr Weilheim (Maria Himmelfahrt) heilige Messe mit Aussetzung

11 Uhr Weilheim (St. Pölten) heilige Messe

19 Uhr Weilheim (Maria Himmelfahrt) Andacht mit Segnung

Pfarrei Wessobrunn:

19.15 Uhr Wessobrunn (St. Johann-Baptist) Festgottesdienst

Das Erzbistum München und Freising, das ebenfalls einigen Pfarreien im Landkreis vorsteht, verfolgte dieselbe Politik in Bezug auf den hohen Feiertag der katholischen Kirche. Auch hier wurde nach Aussage von Gudrun Lux, von der Pressestelle des Erzbistums die Empfehlung ausgesprochen, auf Fronleichnamsprozessionen zu verzichten.

Diesen Empfehlungen der Bistümer kommen die meisten Gemeinden und Pfarrverbände nach. Fast überall wurden die traditionellen Fronleichnamsprozessionen abgesagt und stattdessen alternative Veranstaltungen zusätzlich zu den Festgottesdiensten geplant. So besteht beispielsweise in Bernbeuren und Schwabsoien die Möglichkeit zu privaten Gängen durch die Dörfer mit Stationen am Weg zum Innehalten und zum stillen Gebet. Die Handzettel liegen in den jeweiligen Kirchen aus.

Das sind die Gottesdienste im Schongauer Land

Eine Übersicht über die Veranstaltungen zu Fronleichnam im Schongauer Land am Donnerstag, 3. Juni:

Pfarreiengemeinschaft Altenstadt:

9 Uhr Sachsenried (St. Martin) Festgottesdienst

9.30 Uhr Altenstadt (Basilika) Festgottesdienst

19 Uhr Hohenfurch (Maria Himmelfahrt) Festgottesdienst

19 Uhr Schwabbruck (St. Walburga) Festgottesdienst

PG Auerberg:

19 Uhr Tannenberg (St. Oswald) Vorabendmesse am 2. Juni

9.30 Uhr Bernbeuren (St. Nikolaus) Festgottesdienst

9.30 Uhr Burggen (St. Stephan) Festgottesdienst

9.30 Uhr Ingenried (St. Georg) Festgottesdienst

PG Peiting/Hohenpeißenberg:

8.45 Uhr Peiting (St. Michael) Festgottesdienst vor der Kirche

18.30 Uhr Hohenpeißenberg (Auferstehung des Herrn)

Festgottesdienst

PG Rottenbuch:

10 Uhr Rottenbuch (Maria Geburt) Festgottesdienst mit Aussetzung

10 Uhr Böbing (Schulplatz) Festgottesdienst

10 Uhr Wildsteig (Dorfplatz) Festgottesdienst

PG Schongau:

19 Uhr Schongau (Verklärung Christi) Vorabendmesse am 2. Juni

10 Uhr Schongau (Mariae Himmelfahrt) Festgottesdienst

PG Steingaden/Prem: 8.30 Uhr Prem (St. Michael) heilige Messe 9.45 Uhr Steingaden (St. Johannes-Baptist) heilige Messe

11 Uhr Wies (Wieskirche) heilige Messe

In der Gemeinde Peiting wird ein Freiluftgottesdienst veranstaltet. Die Pfarrei bittet darum, die richtige Ausrüstung mitzubringen. Bei sehr schlechtem Wetter würde der Gottesdienst in die Kirche verlegt (Sitzplatzreservierungen unter 08861/930910).

Anmeldungen in machen Gemeinden erforderlich

Auf eine weitere Weisung aus den Bistümern wurde ebenfalls in einigen Gemeinden reagiert. In den Gemeinden, in denen mehr Menschen zu den Gottesdiensten erscheinen könnten, als die Hygienekonzepte zulassen, solle um Anmeldungen gebeten werden. So bitten die Pfarreien in Schongau (08861/71712 oder 4432) bis Dienstag, 1. Juni, um 11 Uhr und Penzberg (08856/921409) um telefonische Anmeldungen für die Festgottesdienste.

In Bernried war das Bedürfnis nach einer Prozession aber so groß, dass man sich entschlossen hat, einen kurzen Festzug zu veranstalten. Deshalb wird nach dem Gottesdienst in der Hofmarkskirche eine sehr kurze Prozession um die Kirche stattfinden. Das Risiko der Veranstaltung schätzt Diakon Ischwang als sehr gering ein: „Es werden sowieso nur wenig Gläubige erwartet. Dadurch wird die Einhaltung der Hygienemaßnahmen auch nicht weiter gefährdet.“

VON MICHAEL STERR

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare