+
Symbolfoto.

Passanten angebrüllt und angepöbelt

37-Jähriger nach Ausraster in der Psychiatrie

Weilheim - Mit einem aggressiven Gast hatte am Mittwoch die Polizei in Weilheim zu kämpfen. Der 37-Jährige rastete aus und kam in die Psychiatrie.

Der Mann, ein 37-Jähriger Weilheimer, saß laut Polizeibericht in einem Café an der Kreuzgasse und hat von dort aus Passanten angebrüllt. Anschließend pöbelte er die Gäste in dem Café an. Gegen 16.50 Uhr wurde die Polizei alarmiert. Als die Beamten eintrafen, war der pöbelnde Gast mit einem anderen Gast in ein Streitgespräch verwickelt und schrie diesen lauthals an. Die Polizisten baten den Weilheimer, mit zum Streifenwagen zu kommen. Das verweigerte der Mann und hob beide Arme in die Höhe. Bevor der 37-Jährige auf die Beamten einschlagen konnte, wurde dieser zu Boden gebracht, fixiert und gefesselt. Anschließend schrie er laut Polizeibericht wild um sich und musste zum Polizei-Bus getragen werden. Dabei trat er heftig um sich , traf den einen Polizisten am linken Arm und verletzte diesen leicht. Auf der Polizeidienststelle wurden ein Notarzt und das Rote Kreuz hinzugezogen. Anschließend wurde der Weilheimer in die Psychiatrie nach Landberg gebracht. Während der ganzen Zeit beleidigte und bespuckte der 37-Jährige die Einsatzkräfte. Nachdem er Medikamente erhalten hatte, beruhigte sich der Mann. Es war nicht möglich, einen Alkoholtest durchzuführen.

kh

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mit Scheuchen gegen den Mähtod
Damit weniger Rehkitze den Mähtod sterben müssen, haben sich Wielenbacher Kinder etwas einfallen lassen.
Mit Scheuchen gegen den Mähtod
20-Jährige vor dem Ertrinken gerettet
Weilheim - Dem beherzten Eingreifen eines Weilheimers (30) ist es zu verdanken, dass eine 20-jährige Münchnerin am Mittwoch nicht im Dietlhofer See ertrunken ist. Der …
20-Jährige vor dem Ertrinken gerettet
Radfahrer bei Unfall schwer verletzt
Bei Sindelsdorf wurde ein Radfahrer von einem Auto erfasst. Der Mann kam schwer verletzt ins Penzberger Krankenhaus.
Radfahrer bei Unfall schwer verletzt
Anradeln fürs „Stadtradeln“ 
Auf die Räder, so heißt es ab dem 24. Juni wieder 21 Tage lang beim „Weilheimer Stadtradeln“
Anradeln fürs „Stadtradeln“ 

Kommentare