+
Symbolfoto.

Peißenberger mit Drogen erwischt

17-Jähriger randaliert und verletzt zwei Polizisten

Mit Drogen wurde ein 17-jähriger Peißenberger am Donnerstag um 1.10 Uhr in Weilheim von der Polizei erwischt. Das war aber nicht sein einziges Vergehen.

Der Peißenberger wurde in Weilheim in der Röntgenstraße mit seinen Freunden einer Personenkontrolle unterzogen, als sich der 17-Jährige ein Plastiktütchen in die Unterhose steckte. Es stellte sich heraus, dass sich ein weißes Pulver in dem Tütchen befand. . Nach Auskunft des jungen Mannes handelte es sich bei dem Pulver um die Droge PEP, auch Speed genannt (Amphetamine). 

Der Peißenberger wurde zur Dienststelle gebracht, wo er zu randalieren begann. Als er in bedrohlicher Haltung auf einen Polizeibeamten zuging, wurde er zu Boden gebracht. Der 17-Jährige wehrte sich weiter und verletzte dabei zwei Polizisten. „Für diesen Ausraster“, so der Polizeibericht, muss sich der 17-Jährige nun wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte verantworten. 

Im Rahmen der weiteren Ermittlungen konnte der Verkäufer der Droge ermittelt werden. Es handelt sich um einen 32-jährigen Weilheimer. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde dessen Wohnung durchsucht. Dies führte zur Auffindung von weiteren illegalen Betäubungsmitteln, jeweils im Bereich von mehreren Gramm. Der 17-Jährige und der 32-Jährige müssen sich nun wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

td

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Über 25 000 Euro Schaden bei Zusammenstoß
Zu Behinderungen und einer halbseitigen Straßensperrung kam es am Dienstagnachmittag auf der B 472, nachdem ein 50-jähriger Fahrer eines Kleinbusses beim Abbiegen ein …
Über 25 000 Euro Schaden bei Zusammenstoß
Außer Kontrolle geratener Kran rasiert Dach ab
Diesen Schock wird eine Böbinger Familie so schnell nicht vergessen: Am Dienstagnachmittag hat sich ein auf dem Nachbargrundstück ihres Hauses stehender Kran …
Außer Kontrolle geratener Kran rasiert Dach ab
Zukunft der Fußballer des TSV Weilheim ungewiss: Nicht nur der Jugendleiter fehlt
Die Fußballabteilung des TSV Weilheim steht ohne Führung da. Die bisherige Abteilungsleitung hätte weitergemacht – doch nur unter bestimmten Voraussetzungen.
Zukunft der Fußballer des TSV Weilheim ungewiss: Nicht nur der Jugendleiter fehlt
Warten auf neue Ergebnisse: Gibt es noch eine Chance für die Geothermie?
Der italienische Energiekonzern „Enel“ hat seine Beteiligung am Geothermie-Projekt in der Lichtenau offiziell beendet. Doch nun laufen neue Testarbeiten.
Warten auf neue Ergebnisse: Gibt es noch eine Chance für die Geothermie?

Kommentare