1. Startseite
  2. Lokales
  3. Weilheim
  4. Weilheim

Polizei staunt über Promillewert

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Thomas Dorsch

Kommentare

Normalerweise ist eine Unfallflucht zwar kein Kavaliersdelikt, aber sonst Routine für die Polizei. Ein Peißenberger hielt die Beamten am Freitagnachmittag aber fleißig auf Trab.

Weilheim - Gegen 14.30 Uhr ereignete sich am Freitag in der Weilheimer Innenstadt ein Verkehrsunfall. Der Verursacher, ein 39-jähriger Peißenberger, kam beim Rechtsabbiegen zu weit nach links und touchierte dabei den Wagen  eines entgegenkommenden 43-jährigen Schwabmüncheners. Verletzt wurde niemand, der Schaden wird auf circa 1500 Euro geschätzt.

Wie sich bei der Unfallaufnahme jedoch herausstellte, war der Peißenberger erheblich alkoholisiert und renitent. So mussten die Polizisten ihn fixieren und auf die Dienststelle mitnehmen, wo ein  Atemalkoholtest vorgenommen wurde. Dieser „ergab einen auch für die Beamten nicht alltäglichen Wert“, heißt es im Polizeibericht, weshalb eine  Blutentnahme angeordnet wurde.

Der Peißenberger hatte sich anschließend in seiner Zelle massiv verletzt und  musste  mit dem Rettungswagen ins Klinikum Garmisch-Partenkirchen  gefahren werden.  Der  Führerschein des 39-Jährigen wurde eingezogen und ein Ermittlungsverfahren gegen ihn  eingeleitet.

Auch interessant

Kommentare